NATO — Was ist ein NATO High Readiness Forces Headquarter (HRF HQ) ?

Weit­ere Infor­ma­tio­nen

Interne Links

Externe Links
 

Im Juni 1999 vere­in­barten die fünf Euroko­rps-Natio­nen in der “Erk­lärung von Köln”, den Stab des Euroko­rps dem neuen strate­gis­chen Umfeld anzu­passen, und ihn zu einem europäis­chen Krisen­reak­tion­shaup­tquarti­er weit­er zu entwick­eln. Nach dem Euroko­rps kamen weit­ere fünf Korpsstäbe der NATO zur Umbil­dung zu einem HRF HQ dazu:

  • Das ARRC — Allied Com­mand Europe Rapid Reac­tion Corps in Mönchenglad­bach (Deutsch­land) unter Führung Großbri­tan­niens
  • Das I. Deutsch-Nieder­ländis­che Korps in Mün­ster (Deutsch­land)
  • Ein ital­ienis­ch­er Korpsstab in Mai­land
  • Ein spanis­ch­er Korpsstab in Valen­cia
  • Ein türkisch­er Korpsstab in Istan­bul

Ein HRF HQ kann kün­ftig Per­son­al, Aus­rüs­tung und logis­tis­che Unter­stützung durch andere Natio­nen mit denen ein entsprechen­des Abkom­men unterze­ich­net wurde, ergänzt wer­den und ist ver­lege­fähig.

Auch im Bere­ich der Marine- und Luft­stre­itkräfte sollen die neuen Erfordernisse der NATO an Multi­na­tion­al­ität und Flex­i­bil­ität umge­set­zt wer­den. Hierzu wer­den Marin­e­ver­bände (Mar­itime Task Forces) und Com­bined Air Oper­a­tions Cen­tre einem Ein­satzver­band bere­it­gestellt.

Bis 2003 soll es möglich sein 50.000 bis 60.000 Sol­dat­en ergänzend durch See- und Luft­stre­itkräfte bin­nen 60 Tagen außer­halb des NATO-Gebi­etes ein­satzbere­it zu haben und dies für ein Jahr lang aufrechter­hal­ten.

Die neuen HRF basieren dabei in der neuen NATO-Mil­itärstruk­tur auf eine Art Auswahlpalette von Stäben und Trup­pen (Sin­gle Set of HQ´s and Forces), die zusam­mengestellt wer­den nach dem Prinzip “Force-Pool­ing, Force-Pack­ag­ing, Mis­sion-Tai­lor­ing”. Das sind Stre­itkräftepakete die zeit- und bedarf­s­gerecht für NATO, EU und UNO ver­füg­bar gemacht wer­den. Das Prinzip ist das gle­iche wie bei einem Baukas­ten. Je nach­dem was man bauen möchte, sucht man sich die benötigten Bausteine aus dem Kas­ten und fügt sie zusam­men.

Die Umstel­lung zu High Readi­ness Forces Head­quar­ter kostete den europäis­chen Mit­gliedsstaat­en zusam­men rund 1 Mrd. Euro.

Wichtige Begriffe

  • HRF — High Readi­ness Forces Head­quar­ter (HRF HQ) = ver­lege­fähiges, schnelle ein­set­zbares Haup­tquarti­er
  • FLR — Forces of Low­er Readi­ness = Trup­pen gerin­ger­er Ver­füg­barkeit
  • Large Scale Oper­a­tions for Col­lec­tive Defence = Oper­a­tio­nen für die Kollek­tive Vertei­di­gung (Bünd­nis­fall)
  • Long-term Build Up Forces = Trup­pen, die sehr lang brauchen um mil­itärisch ver­füg­bar zu sein
  • In Place Forces = nicht-ver­lege­fähige Trup­pen z.B.  Trup­pen der mil­itärischen Grun­dor­gan­i­sa­tion