I. Deutsch-Niederländisches Korps

 I. Deutsch-Niederländisches Korps 

Das Deutsch-Nieder­ländis­che Korps wurde am 30 August 1995 als ein­satzbere­it erk­lärt und in die NATO-Struk­tur eingegliedert.
Obwohl Deutsch­land mit 27.000 Sol­dat­en mehr als das Dop­pelte der Nieder­lande stellt (13.000), sind die Stellen im Korpsstab in Mün­ster gle­ich­w­er­tig vergeben., d.h. jede Nation bek­lei­det genau gle­ich viele Führungsstellen. Was aber im Zusam­men­hang mit der Größe der bei­den Län­der gese­hen wer­den muss. Denn wie soll ein kleines Land wie die Nieder­lande (22.300 Heer­es­sol­dat­en!!) son­st gerecht an ein­er inter­na­tionalen Truppe beteiligt wer­den.

Das Korps ist eigentlich nur in der Ver­wal­tung präsent. In 20 bis 30 Tagen soll das Korps in der Lage sein, erhe­bliche Trup­pen­stärken inner­halb und außer­halb der des NATO-Gebi­ets bere­it zu stellen.

Die bei­den Län­der stellen im Bedarfs­fall ihre Trup­pen unter das inter­na­tionale Kom­man­do, welch­es abwech­sel­nd ein deutsch­er und ein nieder­ländis­ch­er Gen­er­al inne hat.

Das Korps ist bei sein­er Aktivierung gle­ichzeit­ig Bestandteil der schnellen Ein­greiftrup­pen der NATO und bildet zusam­men mit dem ital­ienis­chen Rapid Reac­tion Corps in Milan, dem spanis­chen Corps in Valen­cia und dem drit­ten türkischen Korps in Istan­bul den Kern der europäis­chen Heeresver­bände in dieser Struk­tur. Damit unter­ste­ht das deutsch-nieder­ländis­che Korps direkt dem Oper­a­tional Com­mand (OPCOM) des Supreme Allied Com­man­der Europe (SACEUR).

Durch seinen Sta­tus als NATO High Readi­ness Forces Head­quar­ters arbeit­en auch Sol­dat­en ander­er NATO-Staat­en in den Haup­tquartieren des Korps in Mün­ster (Deutsch­land) u.a. aus Däne­mark, Ital­ien, Nor­we­gen, Spanien, Großbri­tan­nien und den USA.

Amtssprache ist Englisch.

Dauer­haft unter­stellte Ver­bände:

  • Com­mu­ni­ca­tion and Infor­ma­tion Sys­tems (CIS) Bat­tai­lon (500 Sol­dat­en)
  • Staff Sup­port Bat­tai­lon (276 Sol­dat­en — im Ein­satz­fall 900)

Im Bedarfs­fall unter­stellte Ver­bände:

Deutsch­er Anteil:

  • 1. Panz­er­di­vi­sion Han­nover

Nieder­ländis­ch­er Beitrag

  • 1. Mech­a­nisierte Divi­sion Schaars­ber­gen

Link: