I. Deutsch-Niederländisches Korps

 I. Deutsch-Niederländisches Korps 

Das Deutsch-Nieder­ländis­che Korps wurde am 30 August 1995 als ein­satzbere­it erk­lärt und in die NATO-Struk­tur eingegliedert.
Obwohl Deutsch­land mit 27.000 Sol­dat­en mehr als das Dop­pelte der Nieder­lande stellt (13.000), sind die Stellen im Korpsstab in Mün­ster gle­ich­w­er­tig vergeben., d.h. jede Nation bek­lei­det genau gle­ich viele Führungsstellen. Was aber im Zusam­men­hang mit der Größe der bei­den Län­der gese­hen wer­den muss. Denn wie soll ein kleines Land wie die Nieder­lande (22.300 Heer­es­sol­dat­en!!) son­st gerecht an ein­er inter­na­tionalen Truppe beteiligt wer­den.

Das Korps ist eigentlich nur in der Ver­wal­tung präsent. In 20 bis 30 Tagen soll das Korps in der Lage sein, erhe­bliche Trup­pen­stärken inner­halb und außer­halb der des NATO-Gebi­ets bere­it zu stellen.

Die bei­den Län­der stellen im Bedarfs­fall ihre Trup­pen unter das inter­na­tionale Kom­man­do, welch­es abwech­sel­nd ein deutsch­er und ein nieder­ländis­ch­er Gen­er­al inne hat.

Das Korps ist bei sein­er Aktivierung gle­ichzeit­ig Bestandteil der schnellen Ein­greiftrup­pen der NATO und bildet zusam­men mit dem ital­ienis­chen Rapid Reac­tion Corps in Milan, dem spanis­chen Corps in Valen­cia und dem drit­ten türkischen Korps in Istan­bul den Kern der europäis­chen Heeresver­bände in dieser Struk­tur. Damit unter­ste­ht das deutsch-nieder­ländis­che Korps direkt dem Oper­a­tional Com­mand (OPCOM) des Supreme Allied Com­man­der Europe (SACEUR).

Durch seinen Sta­tus als NATO High Readi­ness Forces Head­quar­ters arbeit­en auch Sol­dat­en ander­er NATO-Staat­en in den Haup­tquartieren des Korps in Mün­ster (Deutsch­land) u.a. aus Däne­mark, Ital­ien, Nor­we­gen, Spanien, Großbri­tan­nien und den USA.

Amtssprache ist Englisch.

Dauer­haft unter­stellte Ver­bände:

  • Com­mu­ni­ca­tion and Infor­ma­tion Sys­tems (CIS) Bat­tai­lon (500 Sol­dat­en)
  • Staff Sup­port Bat­tai­lon (276 Sol­dat­en — im Ein­satz­fall 900)

Im Bedarfs­fall unter­stellte Ver­bände:

Deutsch­er Anteil:

  • 1. Panz­er­di­vi­sion Han­nover

Nieder­ländis­ch­er Beitrag

  • 1. Mech­a­nisierte Divi­sion Schaars­ber­gen

Link:

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →