USA/Südkorea


Wie jedes Jahr im März, haben Südkorea und die USA ihre jährlichen TSK-gemeinsamen Großübungen begonnen.

Am diesjährigen Key Resolve/Foal Eagle 09 nehmen vom 8.-20. März insgesamt 26,000 US-Soldaten teil, von denen 12.000 in Südkorea stationiert sind. Die südkoreanischen Streitkräfte sind mit 20,000 Mann beteiligt. Zur Übung hat die US Navy ihre Carrier Strike Group um den Flugzeugträger JOHN C. STENNIS nach Busan verlegt.

Key Resolve ist die frühere Übung RSOI (Reception, Staging, Onward Movement and Integration), eine in Großteilen computer-simulierte Kommandostabsübung, in der vor allem die Verstärkung durch US-Streitkräfte im Fall einer Krise auf der koreanischen Halbinsel im Fokus steht. Zeitgleich zu Key Resolve findet die Übung Foal Eagle statt – eine seit 1961 jährlich durchgeführte TSK-gemeinsame Übung (Field Training Exercise) realer südkoreanischer und amerikanischer Truppen mit Schwerpunkten u.a. bei amphibischen Operationen.

Wie üblich, sieht Nachbar Nordkorea in den Übungen eine unmittelbare Vorbereitung zu einer Invasion, hat dementsprechend seine Streitkräfte in noch einmal erhöhte Alarmbereitschaft versetzt und verbreitet über die staatlichen Medien lautstarke Propaganda: „If they invade even 0.001 millimeters into our territory, we will launch hundreds of times more powerful strikes in retaliation by mobilizing all our potential.“

In Kooperation mit „MarineForum – Zeitschrift für maritime Fragen

Marineforum

Alle Informationen entstammen frei zugänglichen Quellen.