USA — Neuer Auftrag für Seefernaufklärer und U-Jagdflugzeuge (MPA) P-8 Poseidon

Der US Flugzeugher­steller Boe­ing hat am 25. Jan­u­ar den Auf­trag zum Bau weit­er­er Seefer­naufk­lär­er und U-Jagdflugzeuge (MPA) P-8 Posei­don erhal­ten.

Marineforum -

Die für ins­ge­samt 1,6 Mrd. US-Dol­lar von der US Navy bestell­ten sechs Flugzeuge sind die ersten Serien­maschi­nen (P-8A), und mit ihnen begin­nt die Low-Rate Ini­tial Pro­duc­tion. Neben den Flugzeu­gen schließt der Auf­trag auch Ersatzteile, Logis­tikele­mente und Aus­bil­dungs­geräte ein.

Mit dem nun erteil­ten Auf­trag bleibt die 2004 beschlossene Beschaf­fung der neuen MPA, deren Design auf dem bewährten Pas­sagier­flugzeug Boe­ing B-737 basiert, auf Kurs und im Zeitrah­men. Bish­er hat Boe­ing sechs P-8 Pro­to­typen gebaut, die bei der Naval Air Sta­tion Patux­ent Riv­er (Mary­land) getestet wer­den.

Über reine Erprobun­gen der Flugzeuge hin­aus gehend erfol­gten auch bere­its erste Sonobo­jen­ab­würfe und Tests der elek­tro­n­is­chen Abwehran­la­gen. Zwei Flugzeuge wer­den sta­tisch am Boden auf ihre struk­turelle Fes­tigkeit über­prüft; das erste hat bere­its 154 Belas­tung­stests ohne Prob­leme bestanden.

Die Serien­vari­ante P-8A Posei­don soll 2013 Ein­satzreife (Ini­tial Oper­a­tional Capa­bil­i­ty) erre­ichen. Dann ist die Auf­stel­lung ein­er ersten Staffel auf der Naval Air Sta­tion Jack­sonville (Flori­da) geplant. Ins­ge­samt will die US Navy 117 P-8A Posei­don beschaf­fen, die nach und nach die alten P-3C Ori­on erset­zen.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.