USA — Neue Wehrforschungsschiffe für US Navy

Die US Navy hat den Bau von zwei neuen Wehrforschungss­chif­f­en in Auf­trag gegeben.

Marineforum - neue AGOR (Grafik: US Navy)
Neue AGOR (Grafik: US Navy)

Die neuen „Aux­il­iary Ships for Gath­er­ing Oceano­graph­ic Research Data“ (AGOR) sollen die noch aus den 1960-er Jahren stam­menden 85-m Wehrforschungss­chiffe AGOR-14 MELVILLE und AGOR-15 KNORR erset­zen. Wie diese, wer­den sie der US Navy (genauer: dem Mil­i­tary Sealift Com­mand) gehören, aber vom zivilen Woods Hole Oceano­graph­ic Insti­tu­tion in Mass­a­chu­setts und der Scripps Insti­tu­tion of Oceanog­ra­phy in San Diego betrieben. Sie ste­hen dann auch anderen nationalen Insti­tuten für wis­senschaftliche Forschung zur Ver­fü­gung.

Die Erneuerung ihrer Forschungs­flotte ste­ht seit langem auf der Agen­da der US Navy, wurde aber immer wieder ver­schleppt. Mehr als zehn Jahre hat es let­z­tendlich gedauert, bis aus erster Pla­nung ein konkretes Vorhaben mit jet­zt Auf­tragserteilung wurde. Eigentlich soll­ten sog­ar vier neue Schiffe gebaut wer­den, aber Bud­getkürzun­gen in 2009 ließen schließlich nur zwei Neubaut­en zu, deren Kosten wer­den mit etwas mehr als 100 Mio. Euro angegeben wer­den. Mit nur 73 m Länge wer­den AGOR-27 und AGOR-28 (Namen wur­den noch nicht genan­nt) klein­er sein als ihre „Amtsvorgänger“, wer­den durch mod­erne Tech­nolo­gie und mod­u­lare Sys­teme aber doch leis­tungs­fähiger sein als diese. Ihr Bau soll noch in diesem Jahr begin­nen. Stapel­lauf (und auch schon Indi­en­st­stel­lung) für AGOR-27 ist 2014 geplant, AGOR-28 soll ein Jahr später fol­gen.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.