USA – Marinebefehlshaber geht in Ruhestand


Nach vier Jahren im Amt wird Marinebefehlshaber (Chief of Naval Operations – CNO ) Admiral Gary Roughead im September in den Ruhestand treten.

Marineforum - Admiral Jonathan W. Greenert (Foto: US Navy)
Admiral Jonathan W. Greenert
Bildquelle: US Navy

Zum Nachfolger hat Präsident Obama auf Vorschlag von Verteidigungsminister Panetta am 21. Juli formell Rougheads derzeitigen Stellvertreter (Vice CNO), Admiral Jonathan W. Greenert nominiert. Greenert (geb. 1953) hat 1975 seine Offiziersausbildung an der US Naval Academy in Annapolis abgeschlossen; sein fachlicher Schwerpunkt lag auf Schiffstechnik, besonders Nuklearantrieb. Bordverwendungen sahen ihn als schiffstechnischen Offizier auf U-Booten, darunter auf dem Forschungs-U-Boot NR 1, und schließlich Erster Offizier auf dem strategischen U-Boot MICHIGAN der OHIO-Klasse. 1991 erhielt er das Kommando über das U-Boot HONULULU (LOS ANGELES-Klasse).

Es folgten Landverwendungen als u.a. Kommandeur eines U-Bootgeschwaders der Pazifikflotte. 1997 wurde Greenert als Stabschef beim Befehlshaber der 7. US-Flotte – mit Beförderung zum Rear Admiral nach Yokosuka (Japan) versetzt. 1998/99 führte er die US-Streitkräfte auf den Marianen und in Mikronesien, ging anschließend als Director, Operations Division, Navy Comptroller Office nach Washington, bevor er 2002 wieder in den Pazifik zurück kehrte, zunächst als Stellvertreter und Chef des Stabes der Pazifikflotte, ab Juli 2004 dann als Befehlshaber der 7. US-Flotte. 2006 wurde er für ein Jahr in den Führungsstab der Marine berufen, diente bis September 2007 als Deputy Chief of Naval Operations for Integration of Capabilities and Resources. Es folgten zwei Jahre als Befehlshaber des US Fleet Forces Command in Norfolk, bevor Admiral Greenert dann im August 2009 als Vice CNO ins Pentagon zurück kehrte. Von diesem Posten soll er nun in das höchste Amt der US Navy wechseln.

Vom Führungswechsel an der Spitze der US Navy sind unmittelbar natürlich auch weitere Admirale betroffen. So wird der derzeitige Personalchef der US Navy, VAdm Mark Fergusson, Admiral Greenert auf dem Dienstposten des Vice CNO nachfolgen (mit Beförderung zum Admiral). Neuer Personalchef wird der Befehlshaber der 7. US-Flotte, VAdm Scott Buskirk, dem wiederum RAdm Scott Swift (Director for Operations US Pacific Command) nachfolgt.

Neben diesem “Ring” wurde VAdm Cecil Haney (z.Zt. Deputy Commander US Strategic Command) als neuer Befehlshaber des US Pacific Command nominiert. Er soll Admiral Robert Willard ablösen. Mit Bestätigung dieser Nominierung würde Haney der zweite Afro-Amerikaner, der bei der US Navy zum Dienstgrad eines 4-Sterne Admirals aufsteigt. Ein weiterer Führungswechsel zeichnet sich auch bei der 6. US Flotte ab, deren Befehlshaber VAdm Harry Harris als Assistant to the Chairman of the Joint Chiefs of Staff ins Pentagon wechseln soll.

In Kooperation mit „MarineForum – Zeitschrift für maritime Fragen

Marineforum

Alle Informationen entstammen frei zugänglichen Quellen.