USA – Erstflug des Demonstrationsmodell der Kampfdrohne X-47


Auf der Edwards Airforce Base in Kalifornien hat am 4. Februar ein Demonstrationsmodell der Kampfdrohne X-47 erfolgreich seinen Erstflug absolviert.
Der Unmanned Combat Air System Demonstrator (UCAS-D) X-47 führte einen 29-minütigen Flug in bis zu 5.000 ft Höhe mit diversen Kursänderungen durch; Start und Landung erfolgten autonom und ohne jede Probleme. Aerodynamische Steuerung sowie die für Lenkung und Navigation entwickelte Software erbrachten dabei den geforderten Nachweis ihrer Funktionsfähigkeit.

Marineforum - X-47 beim ersten Start (Foto: US Navy)
X-47 beim ersten Start
Bildquelle: US Navy

2003 hatte MarineForum erstmals über die Entwicklung der Kampfdrohne X-47 berichtet. Damals hatte die für die Entwicklung innovativer Waffensysteme zuständige Defense Advanced Research Projects Agancy (DARPA) dem Rüstungskonzern Northrop Grumman den Auftrag zu Bau und nachfolgender Demonstration eines Unmanned Combat Air Systems (UCAS) erteilt.

Die neuartige „Kampfdrohne“ soll vorzugsweise von Flugzeugträgern (Katapultstart, Landung mit Fanghaken) aus eingesetzt werden und völlig eigenständig die meisten Einsatzrollen bemannter Kampfflugzeuge wahrnehmen. Vorteile werden vor allem dort gesehen, wo Piloten körperlich überfordert sind oder die Risiken zu groß werden. So könnte eine mit bis zu zwölf 125-kg Präzisionsbomben oder zwei 1.000 kg JDAM (Joint Direct Attack Munitions) bestückte X-47 ununterbrochen bis zu 70 Stunden über einem Gefechtsfeld im Einsatz sein und auch bei Wetterbedingungen starten, landen und operieren, unter denen sich Flüge bislang verbieten.

Das Vorhaben kommt gut voran. Zwar war der Erstflug des X-47 „Demonstrators“ eigentlich schon in 2010 geplant, aber die geringe Programmverzögerung bereitet den Beteiligten keine Kopfschmerzen, soll im Gegenteil sogar wieder ausgeglichen werden. Der Demonstrator UCAS-D soll nach etwa 50 weiteren Testflügen in Kalifornien noch in diesem Jahr zur Naval Air Station Patuxent River (Maryland) verlegen. Dort beginnt dann die Erprobung in einem maritimen Umfeld. Die Ergebnisse der Erprobungen des „Demonstrators“ sollen in die Entwicklung zweier erster Prototypen einfließen, mit deren Bau Northrop Grumman 2007 beauftragt wurde. Diese Prototypen sollen dann wie geplant in 2013 mit Versuchen an Bord eines Flugzeugträgers beginnen. Starts und Landungen sowie erste Einsatzprofile (incl. autonomer Luftbetankung) sollen Grundfähigkeiten des Designs nachweisen. Danach wird dann über eine Serienproduktion X-47 zu entscheiden sein.

Marineforum - UCAS (Grafik: US Navy)
UCAS
Bildquelle: US Navy

Die US Navy ist hier offenbar sehr zuversichtlich. Schon im vergangenen Jahr veröffentlichte sie eine Computergrafik, die eine UCAS Kampfdrohne beim Einsatzflugbetrieb auf einem Flugzeugträger zeigt.

In Kooperation mit „MarineForum – Zeitschrift für maritime Fragen

Marineforum

Alle Informationen entstammen frei zugänglichen Quellen.