USA – Erfolgreicher Test zur Raketenabwehr


Mit zwei erfolgreichen Tests hat die Kombination der neuesten Version des Aegis-Gefechtsführungssystems und des Flugabwehr-FKs Standard Missile-3 (SM-3) Block 1B ihre Fähigkeit zur Raketenabwehr nachdrücklich unter Beweis gestellt.

Marineforum -

 -
Here you can find more information about:

Beide Testschießen erfolgten vom FK-Kreuzer LAKE ERIE (TICONDEROGA-Klasse) auf der Pacific Missile Range vor Hawaii. Beim ersten Test wurde am 9. Mai ein ballistischer Kurzstrecken-FK abgefangen; der zweite Test galt am 26. Juni einer weiter reichenden ballistischen Rakete, bei der sich der Gefechtskopf gerade vom Träger trennte. In beiden Fällen traf der kinetische Gefechtskopf der SM-3 präzise das Ziel und zerstörte es in einem „hit-to-kill intercept“ durch direkten Zusammenstoß.

Zielortung und Verfolgung erfolgte durch das normale AN/SPY-1 Radar des FK-Kreuzers, aber bei der Zieldatenberechnung und Steuerung des Flugkörpers kamen die neueste „Second Generation“ Version BMD 4.0.1 des Aegis-Gefechtsführungssystems und für die Raketenabwehr optimierte Flugkörper Standard Missile SM-3 Block IB zum Einsatz. Letztere verfügen über Zwei-Farben Infrarot-Sucher zur Erfassung von Zielen über größere Entfernung, eingebaute Hochgeschwindigkeitsrechner zur Zielunterscheidung/-identifizierung, sowie über flexiblere Steuerdüsen, die ein genaues Manövrieren in die exo-atmosphärische Abfangposition ermöglichen.

Alle früheren Raketenabwehrversuche waren noch mit Aegis BMD 3.6.1 und SM-3 Block IA durchgeführt worden, wie sie in dieser Kombination derzeit auch auf einer ganzen Reihe weltweit eingesetzter Kreuzer der TICONDEROGA-Klasse und Zerstörer der ARLEIGH BURKE-Klasse vorhanden sind. Auch diese Schiffe sind bereits zu effektiver Raketenabwehr fähig, aber die neue Kombination Aegis BMD 4.0.1 und SM-3 Block IB wird die Bekämpfung weiter reichender und technologisch komplexer ballistischer Flugkörper ermöglichen, und dies auch bei „Salvenangriffen“.

Mit den erfolgreichen Testschüssen der LAKE ERIE ist ein kritischer Schritt in Richtung Realisierung der Phase zwei des europäischen Raketenabwehrprogramms der USA (EPAA – European Phased Adaptive Approach) endlich geschafft, wenn auch mit etwas Verzögerung – einige frühere Versuche mit SM-3 Block 1B waren fehlgeschlagen. 2015 soll ein erstes System mit SM-3 Block 1B und einer landgestützten Aegis Version (Aegis Ashore) in Rumänien aufgestellt werden.

In Kooperation mit „MarineForum – Zeitschrift für maritime Fragen

Marineforum

Alle Informationen entstammen frei zugänglichen Quellen.