Ukraine

Die ukrainis­che Marine bere­it­et sich auf die Teil­nahme an der NATO-Antiter­ror-Oper­a­tion Active Endeav­our im Mit­telmeer vor.

ukrainische GRISHA-5-Korvette TERNOPIL (Foto: AFSOUTH)

Am 10. Mai hat sich ein NATO-Team in Sev­astopol auf der Korvette TERNOPIL (GRISHA-5-Klasse) eingeschifft, ein zweites Team als Verbindungse­le­ment am HQ der ukrainis­chen Marine etabliert. Die TERNOPIL kon­nte bere­its im Novem­ber 2006 bei einem „Mis­sion Ori­ent­ed Train­ing“ im Mit­telmeer erste prak­tis­che Erfahrun­gen mit NATO-Mari­nen sam­meln. Nun wird das Schiff in drei Phasen auf die erste aktive Teil­nahme an der NATO-Oper­a­tion vor­bere­it­et.

Die erste Phase – die Ver­legung der TERNOPIL aus dem Schwarzmeer ins Mit­telmeer – dient dazu, Schiff und Besatzung mit NATO-Ver­fahren ver­traut zu machen. Auf der Fahrt von Sev­astopol zum ital­ienis­chen Tar­ent wird sich auch bere­its ein NATO-Schiff der ukrainis­chen GRISHA anschließen und als Part­ner für erste grundle­gende Übun­gen bere­it ste­hen. Die zweite Vor­bere­itungsphase sieht die TERNOPIL in Sou­da Bay (Kre­ta). Hier wer­den NATO-Fer­n­meldegeräte (Schlüs­sel­gerät) eingerüstet und anschließend in der Prax­is erprobt. In Zusam­me­nar­beit mit der britis­chen Fre­gat­te MONTROSE soll sich die Besatzung der ukrainis­chen Korvette im Detail mit den in Active Endeav­our ange­wandten Fer­n­melde­v­er­fahren ver­traut machen. In der drit­ten und let­zten Vor­bere­itungsphase wird sich die TERNOPIL dann zu einem Force Inte­gra­tion Train­ing einem NATO-Ver­band anschließen und abschließend nach­weisen, dass sie die in Active Endeav­our geforderten Stan­dards erfüllt.

Von Ende Mai bis Anfang Juli soll die Korvette sich dann als voll­w­er­tiges Mit­glied der Antiter­ror-Oper­a­tion anschließen. Die Ein­bringung ein­er Ein­heit in Active Endeav­our soll mit dem Ablaufen TERNOPIL allerd­ings nicht enden. Schon jet­zt ist angekündigt, im Herb­st 2007 die Korvette LUTSK (eben­falls GRISHA-5) ins Mit­telmeer zu ver­legen, und im kom­menden Jahr soll sich die Fre­gat­te HETMAN SAGAIDACHNIY (KRIVAK-III) der NATO-Oper­a­tion anschließen.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen. Bildquelle: AFSOUTH