Türkei/Israel

Zum 10. Mal tre­f­fen sich die türkische und die israelis­che Marine zur jährlichen Search & Res­cue (SAR) Übung Reliant Mer­maid.

Marineforum - israelische SA'AR-5 Korvette (Foto: IDF)
Israelis­che SAAR-5 Korvette (Foto: IDF)
Bildquelle:

Am 17. August begin­nt die viertägige Übung, die — wie bere­its 2007 – zum zweit­en Male von der türkischen Marine aus­gerichtet wird und vor der türkischen Küste im östlichen Mit­telmeer stat­tfind­et. Erneut ist auch die US Navy beteiligt, die dazu ihren Zer­stör­er STOUT und Stab­sof­fiziere der 6. US Flotte entsendet. Die israelis­che Marine will die Korvet­ten LAHAV (SAAR-5) und SUFA (SAAR-4.5) in die Türkei ver­legen. Mit ins­ge­samt fünf Ein­heit­en soll die türkische Marine beteiligt sein; alle drei Mari­nen brin­gen darüber hin­aus Hub­schrauber in die Übung ein. Zum diesjähri­gen Reliant Mer­maid gehören erneut vor­bere­i­t­ende Übung­steile im Hafen (Plan­spiele, Sem­i­nare), real­ität­sna­he SAR-Szenar­ien in See sowie eine Übungsnach­bere­itungsphase (Post-Exer­cise Dis­cus­sion).

Die Übungsserie Reliant Mer­maid find­et ihren Ursprung in einem Ende 1996 zwis­chen Israel und der Türkei geschlosse­nen Mil­itärabkom­men. Eigentlich wollte man bere­its 1997 ein erstes Mal gemein­sam üben, beg­nügte sich dann aber nach hefti­gen Protesten ara­bis­ch­er Län­der zunächst mit dem ersten Hafenbe­such eines türkischen Flot­ten­ver­ban­des in Haifa. 1998 fand dann aber Reliant Mer­maid I statt, an dem sich sofort auch die ein­ge­ladene US Navy beteiligte. Danach wurde die Übung, die sich inhaltlich strikt auf das gemein­same Üben von Search-and-Res­cue Ver­fahren (mit zunehmend kom­plex­en Szenar­ien) begren­zt, zu einem jährlichen Vorhaben der drei Mari­nen. Zwar bemühte sich Israel, auch die Mari­nen Ägyptens und Alge­riens zu ein­er Teil­nahme zu bewe­gen. Diese schlu­gen jedoch bish­er sämtliche Ein­ladun­gen aus. Lediglich Jor­danien schick­te in den let­zten Jahren regelmäßig Beobachter. 2006 war Reliant Mer­maid unter dem Ein­druck des Libanon-Krieges kurzfristig abge­sagt wor­den.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.