Thailand/USA — Übung “Cobra Gold 2012”

In und vor Thai­land hat am 5. Feb­ru­ar die Übung “Cobra Gold 2012” begonnen.

Die noch bis zum 17. Feb­ru­ar andauernde multi­na­tionale und Teil­stre­itkraft-gemein­same Übung wird nun schon zum 31. Mal gemein­sam von Gast­ge­ber Thai­land und dem US Pacif­ic Com­mand aus­gerichtet. Auch dies­mal nehmen neben Thai­land und den USA weit­ere Natio­nen (u.a. Japan und Süd­ko­rea) aktiv mit Trup­penkontin­gen­ten teil, und weit­ere neun Län­der (u.a. Chi­na und Rus­s­land) sind mit Beobachtern vertreten. „Cobra Gold“ zählt damit zu den weltweit größten jährlichen multi­na­tionalen Manövern.

Marineforum -

Die Übung soll mit real­is­tis­chen mil­itärischen Szenar­ien die Inter­op­er­abil­ität aller beteiligten Stre­itkräfte stärken. Ein­mal mehr liegt der Schw­er­punkt dabei auf amphibis­chen Aspek­ten. Dazu hat die US Navy auch in diesem Jahr eine amphibis­che Ein­satz­gruppe vor die thailändis­che Küste ver­legt. Dock­lan­dungss­chiff TORTUGA und Zer­stör­er CHAFFEE sind bere­its vor Ort und haben auch schon an ersten amphibis­chen Vorübun­gen teilgenom­men; Dock­lan­dungss­chiff GERMANTOWN wird mit in Oki­nawa an Bord genomme­nen Marine­in­fan­ter­is­ten der 31. Marine Expe­di­tionary Unit erwartet. Die eigentlich auch vorge­se­hene Teil­nahme des amphibis­chen Trägers ESSEX musste wegen tech­nis­ch­er Prob­leme des Schiffes kurzfristig abge­sagt wer­den.

Neben der Amphibik the­ma­tisiert „Cobra Gold“ in der Prax­is und in Com­put­er-Sim­u­la­tio­nen, in Vor­führun­gen und in Sem­i­naren auch andere Aspek­te wie Anti-Ter­ror / Anti-Pira­terie Oper­a­tio­nen und Nothil­fe nach Naturkatas­tro­phen. Wie üblich machen mil­itärische Inhalte allerd­ings nur einen Teil der derzeit stat­tfind­en­den Übun­gen aus. Sol­dat­en aller an „Cobra Gold“ teil­nehmenden Natio­nen führen auch eine ganze Rei­he kom­mu­naler Hil­f­spro­jek­te für thailändis­che Orte durch: das Spek­trum reicht dabei von medi­zinis­ch­er Hil­fe über Repara­turen von Infra­struk­tur bis hin zur zeitweili­gen Betreu­ung von Kindergärten.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.