Thailand — Modernisierung der Royal Thai Navy

Mit ein­er ganzen Rei­he von Vorhaben will die Roy­al Thai Navy (RTN) in den kom­menden Jahren ihre Flotte mod­ernisieren.

Marineforum - Neues OPV für Thailand (Grafik: BAe Systems)
Neues OPV für Thai­land
Bildquelle: BAe Systems

So sollen neue Off­shore Patrol Ves­sel (OPV) ältere Schiffe erset­zen. 2005/06 hat­te die RTN bere­its zwei OPV (PAT­TANI-Klasse) in Chi­na erwor­ben. All­ge­mein war man davon aus­ge­gan­gen, dass den ersten bei­den chi­ne­sis­chen Schif­f­en min­destens zwei weit­ere Neubaut­en fol­gen soll­ten; ange­blich gab es sog­ar Optio­nen auf bis zu zehn dieser 1.500 ts großen Schiffe. 

Im Juli 2009 ließ eine Medi­en­mel­dung kurz aufhorchen, der zufolge Bangkok Dock ein 90‑m OPV für die RTN bauen sollte – und zwar auf der Basis eines britis­chen Designs. Weit­ere Mel­dun­gen blieben dann aber aus, und der Medi­en­bericht wurde weit­ge­hend ignori­ert. Dass allerd­ings auch Mel­dun­gen zu weit­eren Bestel­lun­gen in Chi­na aus­blieben, wurde all­ge­mein der weltweit­en Wirtschafts- und Finanzkrise geschuldet. 

Am 31. August informierte die britis­che BAe Sys­tems in ein­er Pressemit­teilung dann – für Viele über­raschend – von der offiziellen Kiel­le­gung eines OPV für die RTN bei der Bangkok Dock. Der entsprechende Ver­trag sei bere­its „vor 14 Monat­en unter­schrieben“ wor­den. Das 90‑m Schiff basiere auf dem Design der zur Zeit in Großbri­tan­nien für die Küstenwache von Trinidad & Toba­go gebaut­en drei OPV. Bangkok Dock habe dieses für die spez­i­fis­chen Belange der RTN (Ein­rüs­tung ortüblich­er Sys­teme) mod­i­fiziert. Das Schiff werde im Rah­men eines Tech­nolo­gi­etrans­fer­abkom­mens mit britis­ch­er Werfthil­fe kom­plett in Thai­land gebaut. Eine veröf­fentlichte offizielle Grafik lässt ein 76-mm Geschütz auf dem Vorschiff sowie eine Hub­schrauber­lan­de­plat­tform (kein Hangar) auf dem Achter­schiff erken­nen, bleibt anson­sten aber weit­ge­hend rudi­men­tär. Tech­nis­che Details oder ein Zeit­plan für die Fer­tig­stel­lung wur­den noch nicht genannt. 

Der Neubau soll als Mehrzweckschiff im Golf von Thai­land und in der Andama­nensee in den Erweit­erten Wirtschaft­szo­nen Thai­lands zum Ein­satz kom­men und dort all­ge­meine Überwachungsauf­gaben und Fis­chereis­chutz durch­führen, aber auch für Katas­tro­phen­hil­fe bere­it ste­hen. Bei den genan­nten Auf­gaben in zwei überdies räum­lich getren­nten Seege­bi­eten darf man davon aus­ge­hen, dass es nicht bei ein­er einzel­nen Ein­heit bleiben wird, son­dern dass Bangkok Dock Fol­geaufträge zum Bau weit­er­er Schiffe dieses Typs – dann in kom­plet­ter Eigen­ver­ant­wor­tung – erwarten kann. 

Warum (bish­er) offen­bar keine weit­eren chi­ne­sis­chen OPV bestellt wur­den, bleibt unklar. Am Preis dürfte es bei der üblichen chi­ne­sis­chen Preis­gestal­tung kaum gele­gen haben. Vielle­icht erfüllen die geliefer­ten zwei Schiffe der PAT­TANI-Klasse nicht die Erwartun­gen der RTN; vielle­icht war aber auch ein­fach die britis­che Bere­itschaft auss­chlaggebend, in einem „spin-off“ die Fähigkeit­en der thailändis­chen Werftin­dus­trie zum eigen­ständi­gen Bau weit­er­er OPV weit­er zu entwickeln. 

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →