Spanien — Spanien muss Staatsausgaben gehörig einschränken

Seit ger­aumer Zeit ist klar, dass Spanien seine Staat­saus­gaben gehörig ein­schränken muss.

Am 9. Mai kündigte die Regierung denn auch schon für die kom­menden Monate sub­stantielle Kürzun­gen auch für den Vertei­di­gungse­tat an, und natür­lich bleibt auch die Marine von Einsparun­gen nicht ver­schont. Promi­nen­testes Opfer ist der Flugzeugträger PRINCIPE DE ASTURIAS, dessen geplante Mod­ernisierung am 11. Mai auf unbes­timmte Zeit ver­schoben wurde. Schon am 3. Mai war überdies bekan­nt gewor­den, dass die bei Navan­tia begonnene Mod­ernisierung des U-Bootes GALERNA wegen finanzieller Prob­leme abge­brochen wurde. Ange­blich werde nun über­legt, das mehr als 25 Jahre alte U-Boot der AGOS­TA-Klasse zu ver­schrot­ten. Noch im Herb­st 2009 war die Marine zuver­sichtlich gewe­sen, bis Feb­ru­ar dieses Jahres alle vier in den 80-er Jahren beschafften Boote dieses Typs nach einem Upgrade wieder oper­a­tiv ein­satzk­lar zu haben. Nun wird sie sich wohl erst ein­mal mit ein­er reduzierten U-Bootkom­po­nente beg­nü­gen müssen, bis dann (ab 2011?) der Zulauf neuer U-Boote der S-80-Klasse begin­nt.

Marineforum - GALERNA vor Verschrottung? (Foto: Bernard Prezelin)
GALERNA vor Ver­schrot­tung?
Bildquelle: Bernard Prezelin

Bei Neubaupro­gram­men scheinen – zumin­d­est derzeit – noch keine Stre­ichun­gen zu dro­hen. Alle vier neuen U-Boote der S-80-Klasse sind inzwis­chen bei Navan­tia in Carta­ge­na im Bau. Am 10. Mai wurde der Kiel für die zukün­ftige TORNADO gelegt, das vierte Off­shore Patrol Ves­sel der METE­ORO-Klasse (project BAM — Buque de Acción Mar­iti­ma). Allerd­ings darf man wohl zeitliche Streck­un­gen mit verzögerten Liefer­t­er­mi­nen erwarten. Vielle­icht ste­ht auch die offen­bar ver­spätete Über­nahme des neuen Flot­ten­ver­sorg­ers CANTABRIA mit finanziellen Prob­le­men in Zusam­men­hang. Das neue Schiff sollte eigentlich schon im Jan­u­ar von der Bauw­erft Navan­tia an die spanis­che Marine übergeben wer­den. Fotos von Anfang März zeigen das offen­sichtlich fer­tige Schiff auch bere­its bei Ver­sorgungs­man­övern mit der Fre­gat­te VICTORIA.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.