Spanien — Fregatte ALMIRANTE JUAN DE BORBON auf Kurs zur US Ostküste

Am 4. Jan­u­ar hat die Fre­gat­te ALMIRANTE JUAN DE BORBON ihren Heimat­stützpunkt Fer­rol mit Kurs auf die US Ostküste ver­lassen.

Marineforum - ALMIRANTE JUAN DE BORBON (Foto: Navantia)
ALMIRANTE JUAN DE BORBON
Bildquelle: Navan­tia

Auf dem Pro­gramm ste­hen gemein­same Übun­gen mit der US Navy. Ende Jan­u­ar und im Feb­ru­ar wird die spanis­che Fre­gat­te vor Nor­folk an der Ein­satzvor­bere­itung der GEORGE BUSH Car­ri­er Strike Group teil­nehmen. Unklar ist derzeit noch, ob das spanis­che Schiff danach wieder in die Heimat zurück kehrt oder noch in Nor­folk bleibt bzw. Hafenbe­suche in den USA, Kana­da oder der Karibik durch­führt. Spätestens im Mai soll die Fre­gat­te sich näm­lich erneut der US Trägerkampf­gruppe anschließen, wenn die neue GEORGE BUSH (10. und let­zter Flugzeugträger der NIMITZ-Klasse) ihren ersten oper­a­tiv­en Ein­satz begin­nt. In die US Car­ri­er Strike Group inte­gri­ert, soll die ALMIRANTE JUAN DE BORBON dann den US-Ver­band im Mai und im Juni über den Atlantik nach Europa begleit­en. Hier ste­hen zunächst Übun­gen mit der britis­chen Roy­al Navy und anschließend – im Mit­telmeer – mit der NATO auf dem Pro­gramm. Vor dem Nordein­gang zum Suezkanal wird sich die spanis­che Fre­gat­te dann aber von der GEORGE BUSH ver­ab­schieden. Eine weit­ere Teil­nahme an Oper­a­tio­nen im Ara­bis­chen Meer und Per­sis­chen Golf ist für die Spanier nicht vorge­se­hen.

Die Ende 2004 in Dienst gestellte ALMIRANTE JUAN DE BORBON ist zweite von ins­ge­samt fünf für die Ver­bands­flu­gab­wehr (mit ESSM und Stan­dard Mis­sile SM-2) opti­mierten Fre­gat­ten der ALVARO DE BAZAN-Klasse (Typ F-100). Die Schiffe sind weit­ge­hend mit US-Sys­te­men, darunter Gefechts­führungssys­tem Aegis, aus­gerüstet, und die BORBON hat­te auch schon vor ihrer Indi­en­st­stel­lung für ihre Com­bat Sys­tem Ship Qual­i­fi­ca­tion Tri­als einige Wochen an der US Ostküste ver­bracht. Den vier zwis­chen 2002 und 2006 von der spanis­chen Marine in Dienst gestell­ten Fre­gat­ten fol­gt im kom­menden Jahr noch ein fün­ftes, nachträglich bewil­ligtes Schiff. Die CRISTOBAL COLON (F-105) lief am 4. Novem­ber 2010 bei der Navan­tia Werft in Fer­rol vom Stapel und wird nun aus­gerüstet.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.