Spanien — Europ. Union

Während im Golf von Cadiz NATO-Mari­nen und nordafrikanis­che Mari­nen ihre (vor ein­er Woche an dieser Stelle vorgestellte) Übung Phoenix-Express durch­führen, find­et im gle­ichen Seege­bi­et eine weit­ere Großübung statt.

Tapon 07 ist eine von der spanis­chen Marine aus­gerichtete Übung der EUROMARFOR europäis­ch­er Mari­nen. Beteiligt sind ins­ge­samt 21 Ein­heit­en aus Frankre­ich, Griechen­land, Por­tu­gal und der Türkei, aber auf Ein­ladung auch Marokko. Ägypten, Alge­rien und Jor­danien haben Beobachter geschickt. Die gast­gebende spanis­che Marine bringt mit 15 Schif­f­en und Booten das größte Kontin­gent in Tapon 07 ein. Dazu gehören u.a. der Flugzeugträger PRINCIPE DE ASTURIAS , das Dock­lan­dungss­chiff CASTILLO, mehrere Fre­gat­ten, zwei U-Boote und Minen­ab­wehrfahrzeuge sowie Flugzeuge und Hub­schrauber.

Tapon 07 wird vom spanis­chen Flot­ten­be­fehlshaber Admi­ral Fer­nan­do Arma­da Vadil­lo geleit­et und find­et als TSK-gemein­same Krisen­reak­tion­sübung von See- und Land­stre­itkräften vor dem Hin­ter­grund eines fik­tiv­en Szenar­ios statt. Noch bis zum 27. April wer­den die Ein­heit­en zahlre­iche Aspek­te kon­ven­tioneller Seekriegs­führung incl. amphibis­ch­er Anteile und asym­metrisch­er Kriegs­führung (EvakOps, Anti-Ter­ror Oper­a­tio­nen) üben.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.