SMM 2012 mit gmec, MS&D-Konferenz, Ship Finance Forum und SMM Offshore-Dialogue

Weltleitmesse der Schiff­bauin­dus­trie fokussiert zum 25. Jubiläum auf die Topthe­men der mar­iti­men Branche

25ste SMM, ship­build­ing, machin­ery, marine tech­nol­o­gy inter­na­tion­al trade fair ham­burg, 4. bis 7. Sep­tem­ber 2012, auf dem Gelände der Ham­burg Messe

Mit vier the­ma­tis­chen Pauken­schlä­gen öffnet die 25ste SMM im kom­menden Jahr ihre Tore und bildet damit das gesamte Spek­trum der mar­iti­men Branche mit ihren aktuellen Bren­npunk­ten ab. Mar­itimer Umwelt- und Kli­maschutz, mar­itime Sicher­heit, Off­shore und Finanzierung sind die Topthe­men der 25sten SMM, ship­build­ing, machin­ery, marine tech­nol­o­gy inter­na­tion­al trade fair ham­burg, die vom 4. bis 7. Sep­tem­ber 2012 auf dem Gelände der Ham­burg Messe stat­tfind­et. Jedes The­ma find­et sein Forum in hochrangig und inter­na­tion­al beset­zten Kon­feren­zen und Work­shops.

So wird der gmec, glob­al mar­itime envi­ron­men­tal con­gress als Pre­mi­umevent der SMM 2012 mit ein­er hochkarätig beset­zten Round Table Diskus­sion begin­nen. Prax­is bezo­gene Kon­feren­zses­sions bilden den zweit­en Teil des mar­iti­men Umwelt­gipfels. Der zweite gmec wird mit neuer Struk­tur von der Ham­burg Messe und Con­gress ver­anstal­tet. Chris Hay­man, steer­ing com­mit­tee gmec, Chair­man Seatrade, erläutert: “Neueste Lösun­gen und Tech­nolo­gien wer­den disku­tiert, die zum Erre­ichen der Umweltziele in der Schiff­fahrt beitra­gen wer­den. Inter­na­tionale Experten wer­den aus ihrer Prax­is bericht­en.“ Die Ses­sions, soweit bis­lang geplant, wer­den voraus­sichtlich fol­gende The­men­schw­er­punk­te behan­deln:

  • Ses­sion 1  CO2, cov­er­ing car­bon trad­ing, etc
  • Ses­sion 2  ECAs, scrub­ber tech­nol­o­gy
  • Ses­sion 3 Bal­last water and sewage
  • Ses­sion 4  Green ini­tia­tives 

Mit dem gmec und der SMM sind sozusagen Soft- und Hard­ware Lösun­gen in einzi­gar­tiger Weise miteinan­der ver­bun­den: Wis­sens- und Erfahrungsaus­tausch zum The­ma Mar­itime Green Tech­nolo­gies bietet der gmec, während auf der SMM die entsprechen­den Lösun­gen und Exponate präsen­tiert wer­den.

Sicher­heit ist in Zeit­en eines verän­derten glob­alen Umfeldes eine der zen­tralen Her­aus­forderun­gen der mar­iti­men Welt. Asym­metrische Bedro­hun­gen durch Ter­ror­is­mus, Pira­terie oder poli­tis­che Krisen und damit der Schutz von Seewe­gen und Häfen ste­hen im Fokus. 90 Prozent des Welthandels wer­den über den Seeweg geführt, die Anforderun­gen an Schiff­bau und Schiff­fahrt steigen und damit die Notwendigkeit ein­er engen zivilen und mil­itärischen Koop­er­a­tion. Fol­gerichtig wird die MS&D, inter­na­tion­al con­fer­ence on mar­itime secu­ri­ty and defence ham­burg, mit neuer Struk­tur in die SMM inte­gri­ert. Ver­anstal­tet wird die MS&D-Konferenz von der Ham­burg Messe und den neuen Part­nern DVV/Griephan und Deutsches Mar­itimes Insti­tut (DMI). Neuer Chair­man ist Hans-Joachim Strick­er, Vizead­mi­ral a.D. der Deutschen Marine und bis Juli 2010 Befehlshaber der Flotte. „Wir freuen uns“, so Bernd Aufder­hei­de, Vor­sitzen­der der Geschäfts­führung der Ham­burg Messe und Con­gress, „mit Admi­ral Strick­er wieder einen Chair­man gewon­nen zu haben, der die The­matik bestens aus sein­er eige­nen Erfahrung ken­nt. Mit diesen Neuerun­gen wird die MS&D-Konferenz im vierten Jahr ihrer Durch­führung wertvolle Akzente set­zen“.

Off­shore mit den Bere­ichen Off­shore Öl & Gas, Off­shore Winden­ergie sowie Meer­estech­nik ist ein weit­er­er Schw­er­punkt. Hier ist der zweite SMM Off­shore Dia­logue das ide­ale Forum für den Aus­tausch von inter­na­tionalen Experten, von Werften- und Zulieferindus­trie, um über Chan­cen und Her­aus­forderun­gen zu disku­tieren.

Bere­its zum vierten Mal find­et das Ship Finance Forum von Ham­burg Messe und Finan­cial Times Deutsch­land statt. Inter­na­tion­al und hochkarätig beset­zt, bietet es Antworten auf glob­ale Finanzierungs­fra­gen in Schiff­bau und Schiff­fahrt.

Zu ihrem 25sten Jubiläum im näch­sten Jahr stellt sich die SMM so aktuell, kom­pakt und umfassend dar wie nie zuvor und unter­stre­icht damit nach­drück­lich ihren Stel­len­wert als Weltleitmesse der gesamten mar­iti­men Indus­trie. Dazu passend ist der Anmelde­stand im Ver­gle­ich zur Vorver­anstal­tung (2010) noch ein­mal höher. Zugle­ich wird das mar­itime Spek­trum der SMM auch im Ausstel­lungs­bere­ich um den The­men­bere­ich „mar­itime Sicher­heit und Vertei­di­gung“ erweit­ert. Um dem the­ma­tis­chen und flächen­mäßi­gen Wach­s­tum der SMM zu entsprechen, wird zur SMM 2012 zusät­zlich eine tem­poräre Halle gebaut und so die Hal­len­fläche ver­größert.

Die SMM öffnet im kom­menden Jahr zum 25sten Mal ihre Tore. Die Weltleitmesse der Schiff­bauin­dus­trie und unange­focht­ene Num­mer Eins der mar­iti­men Branche wird vom 4. bis 7. Sep­tem­ber 2012 mehr als 2.000 Aussteller und 50.000 Fachbe­such­er aller Kon­ti­nente in Ham­burg ver­sam­meln.

Pressekon­takt: Ange­li­ka Schen­nen, Tel.: +49 40 3569 2440, e-mail: angelika.schennen@hamburg-messe.de