Senegal — Start von Übung „Emerald Move 2010“

Vor der Küste des Sene­gal begin­nt am 3. Novem­ber die mehrwöchige multi­na­tionale amphibis­che Übung „Emer­ald Move 2010“.

Marineforum -

Die sene­gale­sis­che Marine ist Gast­ge­ber für die anson­sten von europäis­chen Mari­nen dominierte amphibis­che Übung. „Emer­ald Move 2010“ ist die erste im Rah­men der Euro­pean Amphibi­ous Ini­tia­tive (EAI) geplante und durchge­führte Übung. Die EAI war im Dezem­ber 2000 von den NATO-Mari­nen Frankre­ichs, Großbri­tan­niens, Ital­iens, der Nieder­lande und Spaniens auf den Weg gebracht wor­den. Sie soll durch ver­stärk­te Koop­er­a­tion und gemein­same Aus­bil­dungsvorhaben die schnelle und effek­tive Ver­legung amphibis­ch­er Kräfte für von der NATO oder der EU geführte Krisenein­sätze ermöglichen, bei denen die NATO in ihrer Gesamtheit (mit USA) nicht involviert ist. Ein Grun­dele­ment ist die seit Jahrzehn­ten beste­hende Unit­ed Kingdom/Netherlands Amphibi­ous Force (UKNLAF).

Der Sene­gal ist in kein­er Weise in die EAI einge­bun­den, aber das an der west­afrikanis­chen Küste gele­gene Land bietet her­vor­ra­gende Voraus­set­zun­gen zur Sim­u­la­tion ein­er heimat­fer­nen amphibis­chen Krisen­op­er­a­tion, und die Stärkung der Beziehun­gen zu europäis­chen NATO-Mari­nen ist sich­er erwün­schter „Neben­ef­fekt“. Mit EAI-Mit­glied Frankre­ich ist der Sene­gal ohne­hin in tra­di­tioneller Part­ner­schaft ver­bun­den. Am vom 3. bis 30. Novem­ber ange­set­zten „Emer­ald Move 2010“ beteili­gen sich neben der sene­gale­sis­chen Gast­ge­ber­ma­rine alle fünf EAI-Mari­nen mit ins­ge­samt 3.000 Sol­dat­en, elf Schif­f­en und 19 Luft­fahrzeu­gen. Ital­ien hat die bei­den Dock­lan­dungss­chiffe SAN GIORGIO und SAN MARCO (mit 500 eingeschifften Marine­in­fan­ter­is­ten) in Marsch geset­zt; aus den Nieder­lan­den läuft das Dock­lan­dungss­chiff JOHAN DE WITT zu. Mehrere afrikanis­che Staat­en haben sich als Beobachter ange­sagt. Immer­hin soll „Emer­ald Move 2010“ die EAI-Mit­glieder auch auf die für 2013 „auf dem afrikanis­chen Kon­ti­nent“ geplante TSK-gemein­same, multi­na­tionale Großübung „African Lion 2013“ vor­bere­it­en.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.