Russland/Venezuela

Der Nord­flot­ten­ver­band mit dem FK-Kreuzer PETR VELIKIY hat Venezuela erre­icht.

Marineforum - PETR VELLIKIY (Foto: rus. Mar)
PETR VELLIKIY
Bildquelle: rus. Marine

Am 26. Novem­ber ankerten der Kreuzer, der Flot­ten­tanker IVAN BUBNOV und ein zum Ver­band gehören­der Hochsee­bergeschlep­per auf Reede vor La Guaira, während der Zer­stör­er ADMIRAL CHABANENKO in den Hafen der Stadt ein­lief. Einen Tag später woll­ten Venezue­las Präsi­dent Chavez und der zu einem Staats­be­such in Cara­cas weilende rus­sis­che Präsi­dent Med­wedew der FK-Kreuzer besuchen. Kräftiger See­gang machte allerd­ings eine Boots­fahrt zu den Anker­liegern unmöglich, ein Hub­schrauber­trans­fer kam (aus unbekan­nten Grün­den) wohl eben­falls nicht in Frage, und so mussten die bei­den Präsi­den­ten sich mit dem im Hafen ver­füg­baren Zer­stör­er beg­nü­gen.

Auf die Offiziere und Mannschaften des Nord­flot­ten­ver­ban­des wartet über das Woch­enende ein reich­haltiges Pro­gramm, bevor der Besuch dann am Mon­tag zu Ende gehen soll. Unmit­tel­bar nach dem Aus­laufen bzw. Anker­aufge­hen ist eine größere bilat­erale Übung geplant, an der sich neben den vier rus­sis­chen Ein­heit­en ins­ge­samt 12 Schiffe und Boote der vene­zolanis­chen Marine sowie Kampf­flugzeuge der vene­zolanis­chen Luft­waffe beteili­gen sollen (wir wer­den in ein­er Woche an dieser Stelle über die Übung und die nach­fol­gen­den Reise­pläne der PETR VELIKIY bericht­en).

Eines sei noch erwäh­nt: Im Rah­men des Staatbe­such­es von Med­wedew vere­in­barten die bei­den Präsi­den­ten weit­ere Rüs­tungsliefer­un­gen. Chavez zu Jour­nal­is­ten: „Wir haben über Über­wasser­schiffe gesprochen; wir haben uns nicht über U‑Boote unter­hal­ten“. Damit ist für die schon seit eini­gen Jahren immer wieder verkün­dete „feste Absicht“ zur Bestel­lung von U‑Booten der KILO-Klasse bzw. der AMUR-Klasse zumin­d­est kurzfristig immer noch keine Real­isierung erkennbar. Die Gründe dafür bleiben im Dunkeln.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →