Russland — USA

Am 28. Sep­tem­ber begann vor Vladi­vos­tok die bilat­erale rus­sisch-amerikanis­che Übung Pacif­ic Eagle.

Marineforum ADMIRAL PANTELEYEV (Foto: Michael Nitz) Die US-Navy hat­te dazu den Zer­stör­er LASSEN (ARLEIGH BURKE-Klasse) und den Minen­such­er PATRIOT (AVENGER-Klasse) nach Vladi­vos­tok entsandt. Die rus­sis­che Marine ist mit dem dort sta­tion­ierten Zer­stör­er ADMIRAL PANTELEYEV (UDALOY-Klasse), einem Minen­jagdboot der SONYA-Klasse sowie einem Ver­mes­sungs­boot FINIK und einem Schlep­per an Pacif­ic Eagle beteiligt.

Die dre­itägi­gen gemein­samen Aktiv­itäten bein­hal­ten SAR-Übun­gen (Hil­feleis­tung für ein havari­ertes ziviles Schiff), daneben aber auch Minen­ab­wehr, Artilleri­eschießen und U-Bootab­wehr. Ein Übungsab­schnitt ist schließlich auch der Ter­rorab­wehr gewid­met (Abfan­gen eines wider­rechtlich in die Ter­ri­to­ri­al­gewäss­er ein­drin­gen­den Schiffes). Übungs­ge­bi­et ist die Bucht von Amur, von Vladi­vos­tok bis zu La Per­ouse Straße.

Pacif­ic Eagle ist als in diesem Jahr bere­its drittes bilat­erales Vorhaben der rus­sis­chen Paz­i­fik­flotte und der US-Paz­i­fik­flotte grund­sät­zlich nichts Beson­deres. Eine Presseerk­lärung der rus­sis­chen Paz­i­fik­flotte beze­ich­net diese inhaltlich deut­lich über die meist üblichen, bloßen „Pas­sex“ hin­aus gehende Übung aber als „die größte seit 1998“. Ihre Durch­führung macht deut­lich, dass es neben den aktuellen poli­tis­chen Kon­tro­ver­sen zwis­chen bei­den Großmächt­en unverän­dert auch “Nor­mal­ität” gibt. Im Anschluss an Pacif­ic Eagle erwartet die bei­den US-Ein­heit­en in Vladi­vos­tok noch ein umfan­gre­ich­es Besuch­spro­gramm. Geplant sind u.a. gemein­same Feier­lichkeit­en zum Gedenken an die Besatzun­gen der im 2. Weltkrieg versenk­ten U-Boote L-19 (Sow­je­tu­nion) und WAHOO (USA).

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen. Bildquelle: Michael Nitz