Russland — Mehrtägige größere Gefechtsübungen

Im Sep­tem­ber jeden Jahres gibt es bei der rus­sis­chen Marine regelmäßig mehrtägige größere Gefecht­sübun­gen, in denen die einzel­nen Flot­ten am Ende der „Som­mer-Aus­bil­dungspe­ri­ode“ ihre Ein­satzbere­itschaft unter Beweis stellen.

Marineforum - Flottenübung (Foto: russ. Marine)
Flot­tenübung
Bildquelle: russ. Marine

Eine solche Übung begann am 6. Sep­tem­ber in den Ost­see bei der Baltischen Flotte. Bis zum 9. Sep­tem­ber operierten etwa 30 Kampf und Hil­f­ss­chiffe sowie zahlre­iche Flugzeuge und Hub­schrauber sowie Küsten­vertei­di­gungstrup­pen in der Östlichen Ost­see. In Sper­rge­bi­eten in und nördlich der Danziger Bucht fan­den Artillerie- und Flugkör­per­schießen gegen See-, Luft- und Landziele statt. Höhep­unkt der Aktiv­itäten war am 7. Sep­tem­ber eine kom­binierte See-/Luft-Lan­dung an der Küste nahe Baltiysk.

Am 7. Sep­tem­ber zog die Nord­flotte nach. Zahlre­iche Kampf­schiffe und mehrere U-Boote ver­legten zu mehrtägi­gen Übun­gen in die Bar­entssee. Zu den namentlich genan­nten Ein­heit­en gehört auch der FK-Kreuzer MARSHAL USTINOV, der nach län­ger­er Pause (Werf­taufen­thalt?) wieder zur See fährt. Ein Schw­er­punkt der Übun­gen liegt auf U-Jagd, aber in den ins­ge­samt mehr als 60 vorge­planten einzel­nen Übungsab­schnit­ten („Seri­als“) find­en sich auch zahlre­iche Schießab­schnitte, bei denen vom Tor­pe­do über Schiff­sar­tillerie bis hin zu (zehn ver­schiede­nen) Flugkör­pern prak­tisch alle in der Flotte ver­füg­baren Waf­fen abge­feuert wer­den. Genan­nt wer­den u.a. Seeziel-FK SS-N-22 Sun­burn (u.a. auf Zer­stör­ern SOVREMENNIY) und SS-N-12 (FK-Kreuzer SLAVA). Ein Lan­dungss­chiff der ROP­UCHA-Klasse trans­portierte eine S-300 Flu­gab­wehrbat­terie der Lan­desluftvertei­di­gung in vorgeschobene Posi­tion auf die Insel Kildin. Küsten­vertei­di­gungstrup­pen der Land­stre­itkräfte führten gemein­same Übun­gen mit der Marine­in­fan­terie durch. In das Übungs­geschehen einge­bun­den waren auch zahlre­iche Flugzeuge (Bomber der Fer­n­fliegerkräfte und Jagdbomber) sowie Hub­schrauber. Ins­ge­samt sind mehr als 4.000 Sol­dat­en an den Übun­gen der Nord­flotte beteiligt.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.