Russland (Fortschreibung)

Nach Beendi­gung des Besuch­es in / vor Syrien hat der Flot­ten­ver­band mit dem Flugzeugträger ADMIRAL KUZNETSOV das östliche Mit­telmeer wieder ver­lassen. Die Fre­gat­te LADNIY tren­nte sich unmit­tel­bar nach dem Aus­laufen aus Tar­tus vom Ver­band und kehrte ins Schwarzmeer zurück; am 16. Jan­u­ar lief das Schiff der KRI­VAK-Klasse im Heimath­afen Sev­astopol ein.

Marineforum -
Su-33 Flanker im Lan­dean­flug auf KUZNETSOV (Foto: russ. Marine)

Auf dem Marsch nach West­en führten die anderen Ein­heit­en einige kleinere seemän­nis­che und tak­tis­che Übun­gen durch. Vom Flugzeugträger starteten dabei erneut auch Flugzeuge und Hub­schrauber. Am 13. Jan­u­ar wur­den offiziell 13 Flüge von Kampf­flugzeu­gen Su-33 Flanker gemeldet; kurz nach Ende des Flug­be­triebes ver­sorgte die ADMIRAL KUZNETSOV an den Begleitschif­f­en. Inzwis­chen hat der Ver­band das zen­trale Mit­telmeer erre­icht, wo er offen­bar schon seit eini­gen Tagen im Seege­bi­et zwis­chen Kre­ta und Mal­ta operiert. Am 18. Jan­u­ar wur­den dort zehn Flüge von Su-33 Flanker gemeldet. Am 20. Jan­u­ar war auf der ADMIRAL KUZNETSOV in See Ruhetag. An Bord wurde der 21. Geburt­stag („erstes Set­zen der Seekriegs­flagge“) des derzeit einzi­gen rus­sis­chen Flugzeugträgers gefeiert.

Während beglei­t­ende Flot­ten­tanker offen­bar erneut in Valet­ta (Mal­ta) und wohl auch in Ceu­ta (Spanien) Kraft­stoff bunkerten und Ver­sorgungs­güter über­nah­men, ist unklar, ob, wann und wo Kampf­schiffe des Ver­ban­des – oder gar der Flugzeugträger selb­st — noch Mit­telmeer­häfen anlaufen. Ange­blich ist ein Besuch im tune­sis­chen Sfax geplant. Schon in etwas mehr als ein­er Woche soll der Ver­band allerd­ings durch die Straße von Gibral­tar das Mit­telmeer auch schon wieder ver­lassen und sich auf den Weg zurück zu den Heimat­flot­ten machen. Viel Zeit bleibt also nicht.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.