Russland — Erfolgreicher Testschuss eines U-boot-gestützten ballistischen Flugkörpers „Sineva“ (SS-N-23)

Am 20. Mai hat­te das rus­sis­che Vertei­di­gungsmin­is­teri­um den erfol­gre­ichen Testschuss eines U-boot-gestützten bal­lis­tis­chen Flugkör­pers „Sine­va“ (SS-N-23) gemeldet.

Die vom getaucht­en U-Boot JEKATERINBURG der DELTA-IV-Klasse aus der Bar­entssee ges­tartete SLBM (Sub­ma­rine-launched Bal­lis­tic Mis­sile) habe plan­mäßig das Kura-Test­gelände auf der paz­i­fis­chen Hal­binsel Kamtschat­ka erre­icht. Am 9. August kor­rigierten rus­sis­che Medi­en unter Beru­fung auf hohe Offiziere die dama­lige offizielle Presseerk­lärung.

Marineforum - Strategisches U-Boot der DELTA-IV-Klasse (Foto: russ. Marine)
Strate­gis­ches U-Boot der DELTA-IV-Klasse
Bildquelle: russ. Marine

Dem­nach habe die JEKATERINBURG nicht einen Flugkör­p­er „Sine­va“ geschossen, son­dern eine als „Lajn­er“ beze­ich­nete Weit­er­en­twick­lung. Diese eben­falls mit Flüs­sigtreib­stoff angetriebene SLBM habe zum einen eine größere Reich­weite als „Sine­va“. Zum anderen aber erlaube ein Mix von sechs bis zwölf Gefecht­sköpfen unter­schiedlichen „Wur­fgewicht­es“ und Designs eine „sit­u­a­tion­s­ge­naue Anpas­sung an wech­sel­nde mil­itärische und poli­tis­che Rah­menbe­din­gun­gen“. Die Wort­wahl kön­nte einen Hin­weis darauf liefern, dass „Lajn­er“ bei Bedarf vielle­icht auch mit kon­ven­tionellen Gefecht­sköpfen bestückt wer­den kann.

Der neue Flugkör­p­er sei der amerikanis­chen „Tri­dent-II“ in jed­er Beziehung eben­bür­tig. „Lajn­er“ ver­füge über die „dop­pelte Kampfkraft“ der für die neuen U-Boote der BOREJ-Klasse vorge­se­henen SLBM „Bula­va“, sei aber kein Ersatz für diese (umstrit­tene) Rakete. Der Testschuss aus einem offen­bar auch nicht speziell zur Erprobungsplat­tform umge­baut­en U-Boot DELTA-IV stützt diese Aus­sage. Er lässt näm­lich darauf schließen, dass „Lajn­er“ in seinen äußeren Abmes­sun­gen weit­ge­hend „Sine­va“ entspricht, also prinzip­iell als SS-N-23 Vari­ante zu betra­cht­en ist. Diese Flugkör­p­er sind in ihren Abmes­sun­gen für die neuen U-Boote der BOREJ-Klasse zu groß; ihre Ein­rüs­tung wäre erst nach aufwändi­gen Designän­derun­gen möglich. „Lajn­er“ soll nach offiziellen Erk­lärun­gen denn auch Zukun­fts­be­waffnung (bis 2025–2030) der sechs U-Boote der DELTA-IV-Klasse wer­den, die ger­ade lebensver­längernde Grundüber­holdung und Mod­ernisierung durch­laufen haben.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.