Russland — Am 25. Juli wird der diesjährige “Tag der Marine” begangen

In diesen Tagen konzen­tri­eren sich die Aktiv­itäten der rus­sis­chen Marine auf die heimatlichen Stützpunk­te und Häfen. Am 25. Juli wird der diesjährige “Tag der Marine” began­gen, und dazu wird vom 23. bis 27. Juli in prak­tisch allen Häfen kräftig gefeiert.

Marineforum - russische Marine
Bildquelle: rus­sis­che Marine

Bei der Baltischen Flotte find­et die zen­trale Ver­anstal­tung auf der Newa in St. Peters­burg statt. Hier nimmt der Befehlshaber der Baltischen Flotte an Bord sein­er Admi­rals­barkasse am 25. Juli eine Parade sein­er Flotte ab. Zehn Schiffe und Boote wer­den sich dazu posi­tion­ieren. Größtes teil­nehmendes Schiff wird das Schulschiff PEREKOP (SMOL­NIY-Klasse). Daneben sind aber auch die neue Korvette STEREGUSHCHIY, zwei Korvet­ten der NANUCHKA- und TARAN­TUL-Klasse, das erst in diesem Jahr in Dienst gestellte U-Boot ST. PETERBURG (LADA-Klasse) sowie Minen­ab­wehrfahrzeuge und das erst im Mai von der Flotte über­nommene, kleine Hil­fs­fahrzeug GRACHONOK an der Paradeauf­stel­lung beteiligt.

Unklar ist vor­erst, ob es bei ein­er bloßen Parade bleibt, oder ob für die Teil­nehmer anschließend noch spek­takuläre Vor­führun­gen für die zahlre­ichen Besuch­er am Ufer geplant sind. Bei früheren Marine­ta­gen waren „Feuer und Rauch“ dur­chaus üblich; es wur­den sog­ar auch schon mal Flugkör­p­er geschossen. 2005 war bei Vorübun­gen für eine solche Demon­stra­tion die Fre­gat­te NEUKROTIMIY (KRIVAK-II) durch einen zu nahe explodieren­den Sprengkör­p­er an der Pier schw­er beschädigt („versenkt“) wor­den. Danach dürfte man vor­sichtiger gewor­den sein.

Die Nord­flotte präsen­tiert vor ihrem Haupt­stützpunkt Severo­morsk neben mehreren Über­wasserkampf­schif­f­en und U-Booten auch das strate­gis­che U-Boot BRYANSK (DELTA-IV-Klasse) und das riesige U-Boot OREL der OSCAR-II-Klasse. Auch Paz­i­fik­flotte und Schwarzmeer­flotte pla­nen eine ähn­liche Paraden in Wladi­wos­tok bzw. Sewastopol. In Sewastopol sollen sich mehr als 30 Kriegs- und Hil­f­sss­chiffe (möglicher­weise auch der ukrainis­chen Marine) beteili­gen.

Zu den Feier­lichkeit­en sind wie üblich auch in diesem Jahr aus­ländis­che Mari­nen ein­ge­laden. In rus­sis­chen Medi­en angekündigt sind das pol­nis­che Minen­jagdboot GOPLO, das am 23. Juli über die Danziger Bucht zu einem mehrtägi­gen Besuch nach Baltiysk (Haupt­stützpunkt der Baltischen Flotte) ver­legt. In Wladi­wos­tok sind am 23. Juli die Fre­gat­te VANDEGRIFT und das Minen­jagdboot PATRIOT sowie der japanis­che Zer­stör­er HIEI und die japanis­che Fre­gat­te JINTSU eingetrof­fen. In Sev­astopol wird die ukrainis­che Marine wahrschein­lich an den Feiern teil­nehmen.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.