Qatar

Vom 17.–19. März ist Qatar Gast­ge­ber ein­er inter­na­tionalen Marinerüs­tungsmesse.

Marineforum Mit der Doha Inter­na­tion­al Mar­itime Defence Exhi­bi­tion and Con­fer­ence DIMDEX 2008 find­et in dem Golfemi­rat erst­mals eine speziell auf die regionale mar­itime Rüs­tung im Mit­tleren Osten und Nordafri­ka aus­gerichtete Messe statt. Aussteller aus mehr als 50 Län­dern haben sich angemeldet. Zu den offiziellen Aus­richtern von DIMDEX 2008 gehören auch die Qatar Emiri Naval Forces (QENF), die 24 Mari­nen der ganzen Welt ein­lu­den, zur aktiv­en Teil­nahme mit Ein­heit­en in den Golf zu kom­men. 19 Antworten gin­gen ein, und neun Mari­nen sind nun tat­säch­lich mit Schif­f­en und Booten vor Ort erschienen.

Größtes Kontin­gent stellt die pak­istanis­che Marine, die mit dem FK-SBoot JURRAT, dem Minen­jagdboot MUHAFIZ, dem U-Boot HURMAT und dem kleinen Tanker GWADAR gle­ich vier Ein­heit­en in den Golf entsandte. Sich­er nicht nur auf Beifall stieß ein Besuch, den der kleine pak­istanis­che Ver­band auf sein­er Reise nach Doha am 11. März im iranis­chen Ban­dar Abbas durch­führte. Natür­lich beeil­ten sich iranis­che Medi­en, den Zwis­chenaufen­thalt auf dem Weg in den Golf als primäres Ziel der pak­istanis­chen Aus­land­sreise darzustellen; auf DIMDEX gin­gen sie mit keinem Wort ein.

Mit Ein­heit­en bei der DIMDEX vertreten sind vor allem in der Region präsente Mari­nen, die meist Ein­heit­en nach Qatar schick­ten, die derzeit ohne­hin in der Nähe operieren. Dazu gehören Aus­tralien (Fre­gat­te ARUNTA), Frankre­ich (Fre­gat­te GUEPRATTE) und Großbri­tan­nien (Fre­gat­te CAMPELTOWN). Aber auch Indi­en, Ital­ien (Korvette COMMANDANTE BORSINI und Ver­sorg­er ETNA) und natür­lich die regionalen Nach­barn Oman (Korvette QAHIR AL AMWAJ), Sau­di Ara­bi­en und Vere­inigte Ara­bis­che Emi­rate sind bei der DIMDEX präsent. Auf­fal­l­end ist das Fehlen jed­er US-Beteili­gung; zumin­d­est wird in den Medi­en keine Ein­heit genan­nt.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen. Bildquelle: Marine­fo­rum