Polen – Übung „Task Group Exercise“


Die 3. Flottille der polnischen Marine hat von 19. – 23. März vor der heimischen Küste ihre jährliche „Task Group Exercise“ durchgeführt.

Marineforum -
Foto: poln. Marine

Inhaltlicher Übungsschwerpunkt war diesmal die Sicherung der für die Versorgung Polens unverzichtbaren Seeverkehrswege in der Mittleren/Östlichen Ostsee bzw. die Abwehr einer Seeblockade. Handelsschiffe waren beim Verlassen und Ansteuern von polnischen Häfen durch minenfreie Fahrwasser zu geleiten und in Konvois auf Hoher See vor Angriffen durch U-Boote, Überwasserkräfte und aus der Luft zu schützen.

Der zu sichernde Konvoi wurde durch den kleinen Flottentanker BALTIC und den Bergeschlepper ZBYSZKO gebildet. Zur Sicherung waren die beiden Fregatten GENERAL K. PULASKI und GENERAL T. KOSCIUSZKO (beide ex-US OLIVER HAZARD PERRY-Klasse) mit Bordhubschraubern SH-2G Super Sea Sprite sowie die Korvette KASZUB abgeteilt. Schutz gegen Minenbedrohung gewährleisteten die Minenjagdboote MEWA, CZAJKA und FLAMING, u.a. auch mit Minentauchern. Ein landgestützter Seeaufklärer/U-Jagdflugzeug B1R Bryza sicherte den Konvoi aus der Luft.

Die beiden FK-Korvetten ORKAN und PIORUN sowie wahrscheinlich Flugzeuge der polnischen Luftwaffe und vermutlich auch ein U-Boot kamen offenbar in der Rolle des Angreifers zum Einsatz. Nebeninhalte der diesjährigen „Task Group Exercise“ der 3. Flottille waren Artillerie-See- und Luftzielschießen, Search & Rescue, Versorgung in See sowie Formationsfahren und Fernmeldeübungen.

In Kooperation mit „MarineForum – Zeitschrift für maritime Fragen

Marineforum

Alle Informationen entstammen frei zugänglichen Quellen.