Polen — Die polnische Marine hat wieder einen Befehlshaber

Mehr als zwei Monate nach dem Tod von VAdm Andrzej Kar­we­ta beim Absturz des Präsi­den­ten­flugzeuges bei Smolen­sk (10. April) hat die pol­nis­che Marine wieder einen Befehlshaber.

Marineforum - Amtsübernahme (Foto: poln. Marine)
Amt­süber­nahme
Bildquelle: poln. Marine

Am 25. Juni erhielt Admi­ral Tomasz Math­ea in Warschau aus den Hän­den des amtieren­den Präsi­den­ten Komorows­ki seine Ernen­nung­surkunde. Der „Neue“ wurde am 30. April 1955 in Warschau geboren. Er trat 1974 in die pol­nis­che Marine ein und diente hier vor allem an Bord von U‑Booten. Nach Aus­bil­dung an der sow­jetis­chen Marineakademie über­nahm er 1988 das Amt des Stel­lvertre­tenden Kom­man­deurs, später das des Kom­man­deurs des pol­nis­chen U‑Bootgeschwaders. Nach der „Wende“ besuchte er einen Lehrgang an der Roy­al British Staff Acad­e­my in Großbri­tan­nien. 1996 wurde er stel­lvertre­tender Kom­man­deur der 3. Flot­tille (Gdin­gen). Zwei Jahre später wech­selte er als Chef Marine-Aus­bil­dung in eine erste reine Land­ver­wen­dung. Im Juni 2000 über­nahm er für zwei Jahre die Führung 9. Küsten­vertei­di­gungs­flot­tille (Hel).

2002 wurde Tomasz Math­ea zur weit­eren Aus­bil­dung an die Nation­al Defense Uni­ver­si­ty in Wash­ing­ton (USA) geschickt. Nach sein­er Rück­kehr fol­gten Stab­sver­wen­dun­gen als Flag­gof­fizier: zunächst als Stab­sabteilungsleit­er „Strate­gis­che Pla­nung“ im Gen­er­al­stab, von 2004–2006 dann als Chef der Logis­tik­abteilung der Marine. Von dort kehrte er im Juni 2006 als nun­mehr Stel­lvertre­tender Gen­er­al­stab­schef in die ober­ste mil­itärische Führung der pol­nis­chen Stre­itkräfte zurück. Nun tritt er als neuer Befehlshaber der pol­nis­chen Marine die Nach­folge von VAdm Kar­we­ta an. 

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefence.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →