Panama — USA

Vor Pana­ma hat am 29. August die Großübung Pana­max 2007 (Fuerzas Ali­das) begonnen.

Schau­platz der gemein­sam vom US South­ern Com­mand und Pana­ma „gespon­sorten“, multi­na­tionalen und TSK-gemein­samen Übung sind sowohl die Atlantik- als auch die Paz­i­fikküste vor Pana­ma und den Ein­fahrten in den Pana­makanal sowie die Pana­makanal­zone. Neben Land- und Luft­stre­itkräften sowie paramil­itärischen Trup­pen divers­er lateinamerikanis­ch­er Staat­en sind 30 Schiffe und Boote regionaler, aber auch europäis­ch­er Mari­nen und Küstenwachen beteiligt. Ins­ge­samt nehmen 7.000 Sol­dat­en an der Übung teil. Marineforum WASP nimmt an Panamax 2007 teil (Foto: US-Navy) Aktiv brin­gen sich neben natür­lich den USA und Pana­ma die Mari­nen von Argen­tinien, Brasilien, Chile, Dominikanis­che Repub­lik, Ecuador, Frankre­ich, Guatemala, Hon­duras, Kana­da, Nicaragua, Nieder­lande, Peru und Uruguay in die Übung ein. El Sal­vador, Großbri­tan­nien, Mexiko und Paraguay sind mit Beobachtern präsent. Größte teil­nehmende Ein­heit ist der amphibis­che Träger WASP der US-Navy.

Für die südamerikanis­chen Mari­nen ist Pana­max abschließen­der Höhep­unkt der diesjähri­gen, von den USA aus­gerichteten Oper­a­tion Part­ner­ship of the Amer­i­c­as (POA) . Im Rah­men von POA umrun­det eine speziell zusam­men gestellte Task Group (in diesem Jahr der US-Zer­stör­er MITSCHER (ARLEIGH BURKE), die US-Fre­gat­te SAMUEL B. ROBERTS (PER­RY-Klasse) und das US-Dock­lan­dungss­chiff PEARL HARBOR sowie die chilenis­che Fre­gat­te LATORRE) den südam­rikanis­chen Kon­ti­nent und übt nacheinan­der mit den regionalen Marinen.

Einge­bun­den in POA sind immer auch größere, multi­na­tionale Übun­gen, in diesem Jahr Uni­tas Atlantic, Team­work South, Uni­tas Pacif­ic und nun schließlich Pana­max. Das Spek­trum dieser Übun­gen reicht dabei von rein mil­itärisch­er Zusam­me­nar­beit (Sur­face War­fare, ASW, Amphibi­ous Oper­a­tions) über gemein­same Anti-Ter­ror / Anti-Drug Oper­a­tio­nen bis hin zu human­itär­er Hil­fe und Nothil­fe in ein­er Naturkatastrophe.

Für Pana­max sieht das Szenario „Unter­stützung der Regierung Pana­mas bei der Wahrung von Sou­veränität und Sicher­heit des Pana­makanals“ vor. Dazu wer­den die Zugänge zum Kanal „minen­frei“ gehal­ten sowie ein- und aus­laufende Schiffe kon­trol­liert. Par­al­lel dazu wird an Land in der Kanal­zone die Bewäl­ti­gung ein­er Naturkatas­tro­phe (Hur­rikan) geübt. 

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen. Bildquelle: US-Navy

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →