Pakistan — Amphibische Einsatzgruppe der US Navy auf den Weg nach Pakistan

(Fluthil­fe, nur Marine) — In Nor­folk (USA) hat sich am 27. August eine amphibis­che Ein­satz­gruppe der US Navy auf den Weg nach Pak­istan gemacht.

Für die KEARSARGE Amphibi­ous Ready Group mit dem 41.000-ts amphibis­chen Träger KEARSARGE (WASP-Klasse) sowie den bei­den Dock­lan­dungss­chif­f­en CARTER HALL und PONCE ist seit län­ger­er Zeit ein Ein­satz in der Gol­fre­gion geplant, aber eigentlich sollte der Ver­band erst Mitte Sep­tem­ber die Marine­in­fan­ter­is­ten der 26th Marine Expe­di­tionary Unit ein­schif­f­en und aus­laufen. Angesichts der Flutkatas­tro­phe in Pak­istan wurde das Aus­laufen um einige Wochen vorge­zo­gen. Die drei Schiffe haben in den let­zten Tagen größere Men­gen Hil­f­s­güter geladen; die KEARSARGE nahm 18 zusät­zliche Trans­porthub­schrauber an Bord. Let­ztere wer­den in Pak­istan drin­gend benötigt, um die im Lande ein­tr­e­f­fend­en Hil­f­s­güter in die vom nor­malen Straßen­netz abgeschnit­te­nen Katas­tro­phenge­bi­ete zu trans­portieren und an die Not lei­dende Bevölkerung zu verteilen.

Marineforum - KEARSARGE (Foto: US Navy)
KEARSARGE
Bildquelle: US Navy

Der Ver­band hat direkt Kurs auf Pak­istan genom­men. Auf dem lan­gen Weg über den Atlantik, durch Mit­telmeer, Rotes Meer, Golf von Aden und die Ara­bis­che See wird kein Zwis­chen­stopp ein­gelegt; notwendi­ge Ver­sorgung find­et in See und in Fahrt statt. Bei ein­er Fahrstrecke von gut 8.500 sm wird es den­noch bis Mitte Sep­tem­ber dauern, bis die Schiffe vor der pak­istanis­chen Küste ein­tr­e­f­fen und ent­laden kön­nen. Für die drei amphibis­chen Ein­heit­en begin­nt danach der geplante Ein­satz, der sich durch die Pak­istan-Hil­fe auf ins­ge­samt neun Monate ver­längert. Erst Ende Mai 2011 wer­den KEARSARGE, CARTER HALL und PONCE wieder in Nor­folk zurück erwartet.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.