Norwegen/USA — Erstmals hat ein norwegisches U-Boot über den Atlantik nach Norfolk (USA) verlegt

Am 27. Sep­tem­ber wurde die UTVAER in der Nor­folk Naval Sta­tion begrüßt. Für das 30 Jahre alte, getaucht nur etwa 1.000 ts ver­drän­gende U-Boot (ULA-Klasse, in Emden gebautes deutsches Design TYP 210) und seine Besatzung war die Atlantik­querung sich­er eine ganz beson­dere Erfahrung.

Marineforum - UTVAER macht in Norfolk fest (Foto: US Navy)
UTVAER macht in Nor­folk fest
Bildquelle: US Navy

Nach etwas mehr als ein­er Woche Erhol­ung lief das U-Boot wieder aus Nor­folk aus, aber die Rück­kehr nach Nor­we­gen ste­ht noch nicht auf der Agen­da. Vielmehr nimmt die UTVAER an ein­er drei­wöchi­gen größeren Übung der US Navy teil. Der Flugzeugträger ENTERPRISE bere­it­et sich mit den anderen Schif­f­en sein­er Car­ri­er Strike Group (Kreuzer LEYTE GULF, Zer­stör­er BULKELEY, BARRY und MASON sowie Ver­sorg­er ARCTIC) in ein­er Com­pos­ite Train­ing Unit Exer­cise (COMPTUEX) auf einen Anfang 2011 geplanten mehrmonati­gen Ein­satz in der Gol­fre­gion (Per­sis­ch­er Golf / Ara­bis­ches Meer) vor. Das nor­wegis­che U-Boot gibt den US Kriegss­chif­f­en dabei die sel­tene Gele­gen­heit, in der Prax­is die Abwehr ger­ade kleiner­er diesel-elek­trisch­er Küsten-U-Boote (wie sie sich auch im Bestand der iranis­chen Marine find­en) zu üben. An dieser Übung nehmen auch die nor­wegis­che Fre­gat­te FRIDTJOF NANSEN sowie min­destens ein Schiff der britis­chen Roy­al Navy teil.

Für Car­ri­er Strike Groups der US Navy gehört COMPTUEX zur Stan­dard-Ein­satzvor­bere­itung. Hier wer­den mar­itime oper­a­tive und tak­tis­che Ver­fahren in einem bere­its kom­plex­en Umfeld und unter möglichst real­is­tis­chen Bedin­gun­gen geübt. COMPTUEX ist aber nicht das Ende der Ein­satzvor­bere­itun­gen. Abschließen­den Höhep­unkt bildet danach immer eine Joint Task Force Exer­cise (JTFEX), bei der dann nicht nur rein mar­itime Inhalte im Vorder­grund ste­hen. Für die ENTERPRISE, die nach zwei Jahren Werftliegezeit im April dieses Jahres zur fahren­den Flotte zurück gekehrt war, ist diese Abschlussübung noch vor Jahre­sende geplant.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.