Norwegen/USA — Erstmals hat ein norwegisches U‑Boot über den Atlantik nach Norfolk (USA) verlegt

Am 27. Sep­tem­ber wurde die UTVAER in der Nor­folk Naval Sta­tion begrüßt. Für das 30 Jahre alte, getaucht nur etwa 1.000 ts ver­drän­gende U‑Boot (ULA-Klasse, in Emden gebautes deutsches Design TYP 210) und seine Besatzung war die Atlantik­querung sich­er eine ganz beson­dere Erfahrung.

Marineforum - UTVAER macht in Norfolk fest (Foto: US Navy)
UTVAER macht in Nor­folk fest
Bildquelle: US Navy

Nach etwas mehr als ein­er Woche Erhol­ung lief das U‑Boot wieder aus Nor­folk aus, aber die Rück­kehr nach Nor­we­gen ste­ht noch nicht auf der Agen­da. Vielmehr nimmt die UTVAER an ein­er drei­wöchi­gen größeren Übung der US Navy teil. Der Flugzeugträger ENTERPRISE bere­it­et sich mit den anderen Schif­f­en sein­er Car­ri­er Strike Group (Kreuzer LEYTE GULF, Zer­stör­er BULKELEY, BARRY und MASON sowie Ver­sorg­er ARCTIC) in ein­er Com­pos­ite Train­ing Unit Exer­cise (COMPTUEX) auf einen Anfang 2011 geplanten mehrmonati­gen Ein­satz in der Gol­fre­gion (Per­sis­ch­er Golf / Ara­bis­ches Meer) vor. Das nor­wegis­che U‑Boot gibt den US Kriegss­chif­f­en dabei die sel­tene Gele­gen­heit, in der Prax­is die Abwehr ger­ade kleiner­er diesel-elek­trisch­er Küsten-U-Boote (wie sie sich auch im Bestand der iranis­chen Marine find­en) zu üben. An dieser Übung nehmen auch die nor­wegis­che Fre­gat­te FRIDTJOF NANSEN sowie min­destens ein Schiff der britis­chen Roy­al Navy teil. 

Für Car­ri­er Strike Groups der US Navy gehört COMPTUEX zur Stan­dard-Ein­satzvor­bere­itung. Hier wer­den mar­itime oper­a­tive und tak­tis­che Ver­fahren in einem bere­its kom­plex­en Umfeld und unter möglichst real­is­tis­chen Bedin­gun­gen geübt. COMPTUEX ist aber nicht das Ende der Ein­satzvor­bere­itun­gen. Abschließen­den Höhep­unkt bildet danach immer eine Joint Task Force Exer­cise (JTFEX), bei der dann nicht nur rein mar­itime Inhalte im Vorder­grund ste­hen. Für die ENTERPRISE, die nach zwei Jahren Werftliegezeit im April dieses Jahres zur fahren­den Flotte zurück gekehrt war, ist diese Abschlussübung noch vor Jahre­sende geplant. 

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →