Norwegen – Übung „Flotex Silver 2011“


In Mittel- und Nordnorwegen – in den Provinzen Troendelag und Nordland – findet derzeit die Übung „Flotex Silver 2011“ statt.

„Flotex Silver“ ist die größte jährliche Übung der norwegischen Marine, in die aber auch Luft- und Landstreitkräfte eingebunden sind; am aktuellen Manöver sind insgesamt 2.500 Soldaten beteiligt. Neben rein maritimen Elementen liegt ein Schwerpunkt der Übung auf amphibischen Operationen. Als wesentliches Übungsziel wird „Eindringen und Manövrieren von Land- und amphibischen Kräften in Küstenregionen“ genannt.

Marineforum - Flotex Silver (Foto: MoD Norway)
Flotex Silver (Foto: MoD Norway)

Kurz vor Einsetzen der Polarnacht begann „Flotex Silver 2011“ am 18. November, als sich die teilnehmenden Einheiten zur „Pre-Sail Conference“ im Hafen von Bodoe trafen. Teilnehmer sind diesmal die norwegische Fregatte THOR HEYERDAL, zwei Minenjagdboote der ALTA-/OKSOEY-Klasse, der Minenleger TYR und das Küstenwachschiff ANDENES. Dazu kommen noch Einheiten der eingeladenen niederländischen und dänischen Marine. Die Dänen sind mit ihrem meist im Fischereischutz eingesetzten Wachschiff HVIDBJOERNEN, die Niederländer mit der Fregatte TROMP und dem Docklandungsschiff ROTTERDAM nach Bodoe angereist. Neben Schiffen und Booten sowie niederländischen Marineinfanteristen und norwegischen Heeressoldaten sind auch zahlreiche Flugzeuge und Hubschrauber am Übungsgeschehen beteiligt. Das Spektrum reicht hier von Seefernaufklärern über Jagdbomber bis hin zu Transport- und Bordhubschraubern, und neben norwegischen Luftfahrzeugen sind auch Flugzeuge aus Deutschland, Schweden und der Schweiz (!) in die „Flotex Silver 2011“ eingebunden.

Nach dem Eingangstreffen in Bodoe standen zunächst zweiwöchige vorbereitende Übungen vor der Küste Nordlands auf der Übungsagenda. Die ROTTERDAM führte dabei u.a. auch schon amphibische Vorübungen durch. In einem Szenario simulierte das Schiff (mit künstlicher Schlagseite durch Trimmen) überdies einen auf Grund gelaufenen Havaristen, dem vom Küstenwachschiff ANDENES zu helfen war. Zum Ende hin wird sich das Übungsgeschehen nach Süden vor die Küste Troendelags verlagern. Hier soll „Flotex Silver 2011“ mit einer amphibischen Landung niederländischer Marineinfanteristen und norwegischer Heeressoldaten an einem von der norwegischen Königlichen Garde verteidigten Küstenabschnitt und einem sich anschließend landeinwärts entwickelnden Szenario seinen Abschluss finden. Die Übung geht am 30. November zu Ende.

In Kooperation mit „MarineForum – Zeitschrift für maritime Fragen

Marineforum

Alle Informationen entstammen frei zugänglichen Quellen.