Niederlande — Somalia

Die nieder­ländis­che Marine wird vor Soma­lia sehr wahrschein­lich die Nach­folge Däne­marks antreten.

Marineforum - EVERTSEN (Foto: niederl. Marine) Wenn die dänis­che Fre­gat­te THETIS Ende März ihren am 1. Feb­ru­ar begonnenen Geleit­ein­satz für Frachtschiffe des UN World Food Pro­gramme (WFP) von Kenia in soma­lis­che Häfen been­det, wird sie wahrschein­lich von der nieder­ländis­chen Fre­gat­te EVERTSEN (DE ZEVEN PROVENCIEN) abgelöst. Nach der franzö­sis­chen und dänis­chen Marine wird dann die RNeN dritte aus­ländis­che Marine, die den soma­lis­che Häfen ans­teuern­den Schiffe des WFP Schutz vor Pirat­en gibt.

Am 22. Feb­ru­ar hat­ten die Vere­in­ten Natio­nen — sich­er in Abstim­mung mit Soma­lia — die Nieder­lande mit einem offiziellen Schreiben darum gebeten, und das Ersuchen find­et in den Haag offen­bar Zus­tim­mung. Als Vertei­di­gungsmin­is­ter van Mid­delkoop am 26. Feb­ru­ar die zur Zeit im Mit­telmeer operierende (am 28. Feb­ru­ar FK-Schießab­schnitt nördlich Kre­ta) Fre­gat­te EVERTSEN besuchte, forderte er die Besatzung auf, sich auf einen Geleit­ein­satz vor Soma­lia vorzu­bere­it­en.

Die vom WFP gechar­terten zivilen Frachtschiffe liefern etwa 80 % der human­itären Hil­fe für das krisen­geschüt­telte Land. Schon mehrfach wur­den sie in der Ver­gan­gen­heit über­fall­en, und Soma­lia selb­st hat keine Mit­tel, aktiv gegen die Pirat­en vorzuge­hen. Auch den im Antiter­ror-Ein­satz am Horn von Afri­ka und vor der soma­lis­chen Küste operieren­den Kriegss­chif­f­en der TF 150 sind unter dem derzeit­i­gen Man­dat in ihren Möglichkeit­en bis­lang enge Gren­zen geset­zt. Im Novem­ber 2007 hat­te die franzö­sis­che Marine in einem bilat­eralen Abkom­men mit Soma­lia mit der Begleitung der WFP-Schiffe bis in soma­lis­che Ter­ri­to­ri­al­gewäss­er hinein begonnen.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen. Bildquelle: niederl. Marine