Neuseeland

Zwei Ein­heit­en der neuseeländis­chen Marine haben eine mehrmonatige Aus­land­sreise ange­treten.

Flottentanker ENDEAVOURAm 22. März hat­te der Flot­ten­tanker ENDEAVOUR die Devon­port Navy Base ver­lassen und in Rich­tung Nor­daus­tralien ver­legt. Im Wes­t­aus­gang der Tor­res Straße traf das Schiff am 4. April mit der Fre­gat­te TE MANA (ANZAC-Klasse) zusam­men, die bere­its seit Feb­ru­ar im Rah­men eines Work-Up in der Region operiert.

Bei­de Schiffe nehmen nun gemein­sam Kurs auf Südostasien, wo in den kom­menden vier Monat­en Besuche bei und gemein­same Übun­gen mit befre­un­de­ten und ver­bün­de­ten Mari­nen auf dem Pro­gramm ste­hen. Der­ar­tige Reisen gehören zum Stan­dard­pro­gramm der RNZN. Im Mit­telpunkt ste­hen dabei vor allem diverse Übun­gen von Mit­gliedsstaat­en des Five Pow­er Defence Agree­ment, an denen die RNZN regelmäßig teil­nimmt. In 2006 hat­te die ENDEAVOUR mit der TE KAHA, dem Schwest­er­schiff der TE MANA, eine fünf­monatige Reise nach Ost- und Südostasien mit Besuchen in Süd­ko­rea, Japan, Hongkong, Viet­nam und Sin­ga­pur sowie abschließend Aus­tralien durchge­führt.

Als Übungspart­ner auf der jet­zt begonnenen Reise wer­den bish­er die Mari­nen Aus­traliens, Malaysias und Sin­ga­purs genan­nt. Daneben wer­den die bei­den Schiffe aber auch jede Möglichkeit nutzen, die Zusam­me­nar­beit mit im Paz­i­fik und Ostasien operieren­den Mari­nen durch kurze, oft auch spon­tan zus­tande kom­mende Übun­gen zu stärken. Ein Besuch auf den Andama­nen wird sich­er auch die Gele­gen­heit zu ein­er kurzen Übung mit der indis­chen Marine geben.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.