NATO — Rumänien

Zum zweit­en Mal nimmt eine rumänis­che Fre­gat­te an der NATO Antiter­ror-Oper­a­tion Active Endeav­our im Mit­telmeer teil.

Am 14. Sep­tem­ber ver­ließ REGELE FERDINAND ihren Heimath­afen Con­stan­ta, um inte­gri­ert in den NATO-Ein­satzver­band SNMG-2 bis zum 19. Okto­ber im Mit­telmeer zu operieren. Neben Active Endeav­our ste­ht dabei auch die Teil­nahme an Übun­gen mit NATO-Mari­nen und im Ver­band auf dem Pro­gramm (u.a die Übung Noble Midas in der Adria vor Kroa­t­ien).

Marineforum REGELE FERDINAND (Foto: rum. Marine) Dass für den außer­heimis­chen Ein­satz auf die REGELE FERDINAND zuge­grif­f­en wird, ist kein Zufall. Das Schiff ist eines von zwei ehe­mals britis­chen Fre­gat­ten TYPE-22, die 2004 bzw. 2005 von der Roy­al Navy über­nom­men wur­den. REGELE FERDINAND (ex-COVEN­TRY) und REGINA MARIA (ex-LON­DON) wur­den vor allem erwor­ben, um mit Blick auf Ein­sätze und Oper­a­tio­nen im NATO-Ver­bund Lück­en bei der Kom­pat­i­bil­ität mit west­lichen Sys­te­men schließen und die Fähigkeit der rumänis­chen Marine zu stärken, bei Bedarf über das unmit­tel­bare Küsten­vor­feld hin­aus auch über­re­gion­al zu wirken. Ein erster Mit­telmeere­in­satz im NATO-Ver­bund wurde im ver­gan­genen Herb­st von der REGINA MARIA durchge­führt.

Die mit 4.800ts neben dem 1985 in Rumänien gebaut­en Flot­ten­flag­gschiff MARASESTI (5.790 ts) größten Fre­gat­ten sind die ersten Ein­heit­en der rumänis­chen Marine, bei denen mod­erne, west­liche Tech­nolo­gie an die Stelle der bish­er fast auss­chließlich rus­sis­chen bzw. ex-sow­jetis­chen Waf­fen­sys­teme tritt. Die Über­nahme der bei­den heute ziem­lich genau 20 Jahre alten Schiffe war allerd­ings mit dem Ver­lust einiger Fähigkeit­en ver­bun­den. So wur­den im Rah­men des mit dem Trans­fer vere­in­barten Umbaus u.a. die zuvor eingerüsteten Seeziel-FK MM-38 Exo­cet sowie das Flu­gab­wehr-FK-Sys­tem Sea Wolf demon­tiert. Dafür erhiel­ten die Fre­gat­ten jew­eils ein mod­ernes Schnellfeuergeschütz Oto Melara 76/62 Super Rapid Gun.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen. Bildquelle: rum. Marine