NATO – Israel


Der Besuch eines NATO-Verbandes in Israel ist immer noch Besonderheit, vor allem auch dann, wenn er außerhalb des NATO-Vetragsgebietes im Roten Meer erfolgt.

Am 16. April lief der NATO-Minenabwehrverband SNMCMG-2 in Eilat ein. Die üblicherweise im Mittelmeer operierende SNMCMG-2 wird zur Zeit von einem türkischen Marineoffizier vom Verbandsflaggschiff C.G. HASAN PASA (der früher deutsche Tender ELBE) geführt. Neben dem Tender gehören nach Angaben auf Internetseiten der NATO fünf Minenabwehrfahrzeuge zum Verband: ROTTWEIL (Deutschland). KALLISTO (Griechenland), TAMBRE (Spanien), ERDEK (Türkei) sowie HURWORTH (Großbritannien).

HASAN PASA derzeit in Eilat (Foto: FlottenKdo)Der Aufenthalt in Eilat soll eine Woche dauern, und das Programm für den NATO-Verband geht deutlich über kulturelle und soziale Veranstaltungen hinaus. Im Vordergrund stehen gemeinsame Übungen mit der Red Sea Task Force der israelischen Marine. Als Übungsinhalte werden SAR, Anti-Terror Operationen sowie die Bekämpfung von Minen genannt. Die israelische Marine, die über keine eigene organische Minenabwehrkomponente verfügt, wird sich an den Minenabwehrübungen vermutlich mit Tauchern beteiligen. Für den NATO-Verband stehen anschließend auch noch Übungen mit der jordanischen Marine, wohl verbunden mit einem Besuch im Eilat benachbarten Aqaba.

Übungen der israelischen Marine mit NATO-Marinen im Roten Meer sind selten. In der Regel spielen sich gemeinsame Aktivitäten vor der Mittelmeerküste (Haifa) ab, wo seit 1998 auch fast jährlich die trilaterale Übung Reliant Mermaid (mit der Türkei und den USA) stattfindet. In diesem Jahr scheint Reliant Mermaid allerdings auszufallen oder zumindest verschoben zu werden. Bisherige Übungen fanden immer zwischen Dezember und  März statt; in diesem Jahr gibt es bisher keinerlei Ankündigung.

Möglicherweise wollen die türkische Marine und die US-Navy vor dem Hintergrund des laufenden UNIFIL-Einsatzes vor der libanesischen Küste – und unmittelbar am Rande des UNIFIL-Operationsgebietes – durch eine gemeinsame Übung mit der israelischen Marine keine „falschen Signale“ an die arabischen Nachbarn senden. Der Besuch der SNMCMG-2 (passenderweise ja auch unter türkischer Führung) könnte so durchaus auch als sinnvolle Alternative zu Reliant Mermaid zu interpretieren sein.

In Kooperation mit „MarineForum – Zeitschrift für maritime Fragen

Marineforum

Alle Informationen entstammen frei zugänglichen Quellen. Bildquelle: FlottenKdo