NATO — Größte U-Jagdübung „Proud Manta 12“

Am 14. Feb­ru­ar haben NATO-Mari­nen im zen­tralen Mit­telmeer ihre in diesem Jahr größte U-Jagdübung begonnen.

Marineforum -

Elf NATO Mari­nen (Deutsch­land, Frankre­ich, Griechen­land, Großbri­tan­nien, Ital­ien, Kana­da, Nieder­lande, Nor­we­gen, Spanien, Türkei, USA) sind mit Schif­f­en, U-Booten und/oder Flugzeu­gen an „Proud Man­ta 12“ beteiligt. Zu den Über­wassere­in­heit­en gehören die Schiffe des Ständi­gen NATO Ein­satzver­ban­des SNMG-1, ein franzö­sis­ch­er Zer­stör­er, ein Kreuzer und ein Zer­stör­er der US Navy, je zwei ital­ienis­che Kampf­schiffe und Ver­sorg­er, sowie das unter NATO-Flagge fahrende Ver­mes­sungss­chiff ALLIANCE. Frankre­ich, Griechen­land, Ital­ien, Spanien und die Türkei brin­gen jew­eils ein U-Boot in die Übung ein. Bor­d­hub­schrauber sowie von Land­flug­plätzen auf Sizilien star­tende Flugzeuge und Hub­schrauber liefern die „dritte Dimen­sion“ für die geplanten Szenar­ien.

Marineforum -
ALLIANCE (Foto: NATO)

“Proud Man­ta” ste­ht als jährlich­es Vorhaben der NATO in der Nach­folge früher­er Übun­gen der “Noble Man­ta” Serie. Geführt wird die Übung aus den HQs des Com­man­der Sub­marines Allied Naval Forces South und des regionalen Com­man­der Mar­itime Air (bei­de in Neapel). Übungs­ge­bi­ete sind regelmäßig das Ion­is­che Meer und die Seege­bi­ete südöstlich von Sizilien. Hier wer­den nach ein­er vor­bere­i­t­en­den Hafen­phase die vorher im Detail fest­gelegten Szenar­ien als „Seri­als“ bis zum 26. Feb­ru­ar nach und nach „abgear­beit­et“. Jedes der U-Boote kommt dabei nacheinan­der als Ziel­d­arsteller, Angreifer von Über­wassere­in­heit­en und in der Ver­fol­gung ander­er U-Boote zum Ein­satz. Neben der Übung und Erprobung tak­tis­ch­er Ver­fahren ste­ht dabei auch die Samm­lung von Dat­en im Mit­telpunkt. Hier kommt auch der ALLIANCE eine zen­trale Rolle zu. Auf ihr eingeschifft sollen Wis­senschafter des NATO Under­wa­ter Research Cen­tre (La Spezia, Ital­ien), dem das Ver­mes­sungss­chiff angegliedert ist, in der Prax­is real­ität­sna­her Oper­a­tio­nen vor allem auch wesentliche Para­me­ter beim Ein­satz von Unter­wasser­drohnen sam­meln.

U-Jagd ste­ht zwar im Mit­telpunkt, aber Übungsin­halte beschränken sich bei Weit­em nicht auf die Unter­wass­er-Seekriegführung. „Proud Man­ta“ dient auch der Vor­bere­itung auf spezielle mögliche Ein­satzrollen der NATO Response Force (NRF), und so gehören auch Über­wasserseekrieg, Küsten- und Küsten­vor­feldüberwachung sowie Mar­itime Secu­ri­ty Oper­a­tions zu den Übungsin­hal­ten. An „Proud Man­ta 12“ sind in Luftraumvertei­di­gungs-Szenar­ien erst­mals auch Kampf­flugzeuge Eurofight­er und Tor­na­do der ital­ienis­chen Luft­waffe beteiligt.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.