Mexiko – Neues Seefernaufklärungsflugzeug CN 235 Persuader


Die mexikanische Marine hat aus den USA ein weiteres Seefernaufklärungsflugzeug CN 235 Persuader erhalten.

Marineforum - Neue CN 235 (Foto: mex. Marine)
Neue CN 235 (Foto: mex. Marine)

Die CN-235 ist ein von EADS produziertes zweimotoriges Turobprop-Flugzeug, das auch von unbefestigten kurzen Startbahnen operieren kann und in diversen Varianten für unterschiedlichste Aufgaben angeboten wird. Als Maritime Patrol Aircraft verfügt es über eine Flugzeit von bis zu 11 Stunden (auch in niedrigen Flughören) und ist mit modernsten Sensoren wie Forward Looking Infra-Red (FLIR) System und einem leistungsfähigen Suchradar ausgerüstet. Ein voll integriertes taktisches System (FITS) sowie Möglichkeiten, über das Automatic Identification System (AIS) die Identität georteter Schiffen abzufragen erleichtern Aufklärungseinsätze über See.

Die CN-235 Persuader wird seit 2005 auch von der US Coast Guard eingesetzt und dazu von einer US Filiale der EADS gebaut. Diese Herstellung auch in den USA eröffnete Mexiko die Möglichkeit einer Bestellung im Rahmen der bilateralen mexikanisch-amerikanischen „Merida Initiative“, mit Finanzierung aus US-Geldern. Im April 2009 hatte die mexikanische Regierung in den USA um mehrere dieser Flugzeuge gebeten, nicht zuletzt um die Fähigkeiten und Möglichkeiten der mexikanischen Marine zu einer effektiven und nachhaltigen Bekämpfung des Drogenschmuggels über See deutlich verbessern. Der US Kongress befürwortete den Export und die Bezahlung aus US-Geldern.

Zwei erste CN-235 waren im Juni 2010 geliefert worden; zwei weitere Flugzeuge dieses Typs werden von der mexikanischen Bundespolizei betrieben. Das nun übergebene weitere Flugzeug unterscheidet sich von diesen geringfügig in der Ausrüstung. Ihm sollen in der ersten Jahreshälfte 2012 noch drei weitere, gleiche Maschinen folgen. Daneben verfügt die mexikanische Marine über noch zwei weitere CN-235 in einer Transportflugzeugvariante.

In Kooperation mit „MarineForum – Zeitschrift für maritime Fragen

Marineforum

Alle Informationen entstammen frei zugänglichen Quellen.