Marokko

Nun soll die marokkanis­che Marine wohl doch eine franzö­sis­che Fre­gat­te FREMM erhal­ten.

Marineforum - FREMM (Grafik: DCNS) Im Okto­ber 2007 hat­te die franzö­sis­che DCNS nach einem Marokkobe­such von Staat­spräsi­dent Sarkozy bere­its freudig die Bestel­lung ein­er Mehrzweck­fre­gat­te FREMM (Fré­gate Européennes Mul­ti-Mis­sion) durch die marokkanis­che Marine ver­meldet.

Anfang Jan­u­ar 2008 berichteten Medi­en dann aber, diese habe sich für den Bau von drei Korvet­ten der SIG­MA-Klasse bei der nieder­ländis­chen Schelde Ship­build­ing entsch­ieden. Diese 1.700 ts großen (91m), nach Stealth-Kri­te­rien gebaut­en Schiffe wür­den als für Patrouillen und SAR-Dienst opti­mierte Mehrzweck-Korvet­ten dem Bedarf­spro­fil der marokkanis­chen Marine deut­lich bess­er entsprechen, als die 5.400 ts große FREMM.

Ein­er gle­ichzeit­i­gen Beschaf­fung von FREMM und SIGMA woll­ten angesichts eines nur begren­zten Bud­gets nur wenige Experten eine Chance geben. So ging man denn auch all­ge­mein davon aus, dass es bezüglich der FREMM zunächst beim im Okto­ber vere­in­barten „Let­ter of Intent“ bleiben würde, dessen Umset­zung – wenn denn über­haupt noch — wohl einige Jahre auf sich warten lassen würde.

Am 21. April verkün­dete Frankre­ichs Min­is­ter­präsi­dent Fil­lon über­raschend, dass DCNS den verbindlichen Auf­trag zum Bau ein­er FREMM erhal­ten habe. Das bis 2012 zu liefer­nde Schiff sei im Design ein „direk­tes Derivat der für die franzö­sis­che Marine gebaut­en FREMM“, opti­miert für U-Jag­dauf­gaben. Zu den genauen Ver­trags­be­din­gun­gen (u.a. ob damit „Off­set-Geschäfte“ ver­bun­den sind) liegen noch keine Angaben vor.

In ersten Bew­er­tun­gen wird die Bestel­lung als Hin­weis auf einen erweit­erten Auf­trag der marokkanis­chen Marine ver­standen. Möglicher­weise möchte man der strate­gis­chen Lage am Ein­gang zum Mit­telmeer deut­lich bess­er Rech­nung tra­gen als bish­er. In diesem Zusam­men­hang ist auch der Ende März begonnene Bau eines neuen Marinestützpunk­tes etwa 30km östlich von Tanger an der Straße von Gibral­tar zu betra­cht­en.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen. Bildquelle: DCNS