Marokko

Nun soll die marokkanis­che Marine wohl doch eine franzö­sis­che Fre­gat­te FREMM erhal­ten.

Marineforum - FREMM (Grafik: DCNS) Im Okto­ber 2007 hat­te die franzö­sis­che DCNS nach einem Marokkobe­such von Staat­spräsi­dent Sarkozy bere­its freudig die Bestel­lung ein­er Mehrzweck­fre­gat­te FREMM (Fré­gate Européennes Mul­ti-Mis­sion) durch die marokkanis­che Marine ver­meldet.

Anfang Jan­u­ar 2008 berichteten Medi­en dann aber, diese habe sich für den Bau von drei Korvet­ten der SIG­MA-Klasse bei der nieder­ländis­chen Schelde Ship­build­ing entsch­ieden. Diese 1.700 ts großen (91m), nach Stealth-Kri­te­rien gebaut­en Schiffe wür­den als für Patrouillen und SAR-Dienst opti­mierte Mehrzweck-Korvet­ten dem Bedarf­spro­fil der marokkanis­chen Marine deut­lich bess­er entsprechen, als die 5.400 ts große FREMM.

Ein­er gle­ichzeit­i­gen Beschaf­fung von FREMM und SIGMA woll­ten angesichts eines nur begren­zten Bud­gets nur wenige Experten eine Chance geben. So ging man denn auch all­ge­mein davon aus, dass es bezüglich der FREMM zunächst beim im Okto­ber vere­in­barten „Let­ter of Intent“ bleiben würde, dessen Umset­zung – wenn denn über­haupt noch — wohl einige Jahre auf sich warten lassen würde.

Am 21. April verkün­dete Frankre­ichs Min­is­ter­präsi­dent Fil­lon über­raschend, dass DCNS den verbindlichen Auf­trag zum Bau ein­er FREMM erhal­ten habe. Das bis 2012 zu liefer­nde Schiff sei im Design ein „direk­tes Derivat der für die franzö­sis­che Marine gebaut­en FREMM“, opti­miert für U‑Jagdaufgaben. Zu den genauen Ver­trags­be­din­gun­gen (u.a. ob damit „Off­set-Geschäfte“ ver­bun­den sind) liegen noch keine Angaben vor.

In ersten Bew­er­tun­gen wird die Bestel­lung als Hin­weis auf einen erweit­erten Auf­trag der marokkanis­chen Marine ver­standen. Möglicher­weise möchte man der strate­gis­chen Lage am Ein­gang zum Mit­telmeer deut­lich bess­er Rech­nung tra­gen als bish­er. In diesem Zusam­men­hang ist auch der Ende März begonnene Bau eines neuen Marinestützpunk­tes etwa 30km östlich von Tanger an der Straße von Gibral­tar zu betra­cht­en.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen. Bildquelle: DCNS

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →