Litauen — Deutschland

In litauis­chen Gewässern, aber unter deutsch­er Führung, hat die Minen­räumübung Open Spir­it 2007 begonnen.

In Klaipe­da trafen sich in der ver­gan­genen Woche die Teil­nehmer an der (nach dem Vor­läufer Baltic Sweep 1996) seit 1997unter der NATO-Ini­tia­tive Part­ner­ship for Peace jährlich vor den Küsten der Baltischen Staat­en in der Ost­see durchge­führten Oper­a­tion. Marineforum Open Spirit 2007 Open Spir­it ist kein nor­males Manöver, in dem Sim­u­la­tion im Vorder­grund ste­ht. Neben dem bloßen Üben von Minen­ab­wehrver­fahren in einem multi­na­tionalen Umfeld geht es vor allem um das Auf­spüren und Beseit­i­gen real­er Minen und Muni­tion­slas­ten zweier Weltkriege vor der Küste der Baltischen Staat­en, einem Seege­bi­et, das in Zeit­en des Kalten Krieges jahrzehn­te­lang her­metisch abgeriegelt war. Open Spir­it leis­tet damit einen ganz entschei­den­den Beitrag dazu, Schiff­fahrt und Fis­cherei in der östlichen Ost­see sicher­er zu machen. Dass dies notwendig ist, bele­gen die Oper­a­tio­nen ver­gan­gener Jahre, bei denen in z.T. viel befahre­nen Gewässern jew­eils Dutzende Minen, Bomben und sog­ar alte Tor­pe­dos gefun­den und unschädlich gemacht wur­den.

Die Oper­a­tions­ge­bi­ete wech­seln im Rota­tion­sprinzip zwis­chen den drei Baltischen Staat­en. Schau­platz von Open Spir­it 2005 waren das let­tis­che Riga und die Zufahrten zum Riga Busen. 2006 traf man sich im est­nis­chen Tallinn. In diesem Jahr ist nun Litauen Gast­ge­ber. Das vorge­se­hene Räumge­bi­et erstreckt sich in einem etwa 20km bre­it­en Streifen vor der litauis­chen Küste zwis­chen Nida und Palan­ga. Hier sollen die teil­nehmenden Ein­heit­en nach ein­er vor­bere­i­t­en­den Hafen­phase zwis­chen dem 3. und 8. Sep­tem­ber aktiv nach Minen und Muni­tion suchen. Eine Nach­bere­itung in Klaipe­da schließt Open Spir­it 2007 dann am 10. Sep­tem­ber ab. Marineforum russisches Minenjagdboot SONYA ebenfalls bei Open Spirit (Foto: FlottenKdo) Ins­ge­samt 19 Ein­heit­en von NATO- und Nicht-NATO-Mari­nen haben sich zu Open Spir­it 2007 angemeldet und nach Klaipe­da ver­legt. Zu den Teil­nehmern gehören die Ein­heit­en des NATO-Minen­ab­wehr- Ver­ban­des SNMCMG-1, des Ein­satzver­ban­des Bal­tron der drei Baltischen Staat­en sowie weit­ere Boote aus Deutsch­land (darunter Ten­der RHEIN als Führungss­chiff) und den Baltischen Staat­en.

Ost­seean­rain­er Schwe­den ist mit dem MCM-Führungss­chiff VISBORG und dem Minen­jagdboot SPAROE vertreten. Auch die rus­sis­che Baltische Flotte, die sich 2003 der Oper­a­tion angeschlossen hat­te, nimmt erneut mit zwei Ein­heit­en teil. Ein Minen­jagdboot SONYA und ein Bin­nen­mi­nen­such­er LIDA haben dazu von Baltiysk nach Klaipe­da ver­legt.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen. Bildquelle: Flot­tenK­do