Libyen — Ruhiges Wetter begünstigt Flüchtlingsbewegungen

(nur mar­itime Aspek­te)
Ruhiges Wet­ter begün­stigt eine neue Welle von Flüchtlings­be­we­gun­gen über das Mit­telmeer in Rich­tung Ital­ien (Lampe­dusa) und Mal­ta. Allein am 11. Juni trafen etwa 1.500 Men­schen aus Libyen auf Lampe­dusa ein. Libysche Bürg­erkriegs­flüchtlinge machen dabei nur einen kleineren Teil aus. Meist sind die Neuankömm­linge Schwarzafrikan­er, die schon vor Monat­en nach Libyen reis­ten und dort seit­dem darauf warten, mit Hil­fe von Schlep­per­ban­den den „Sprung“ ins für sie aus­ge­sprochen lukra­tive Europa zu schaf­fen.

Marineforum - Kampfhubschrauber Apache auf der OCEAN (Foto: Royal Navy)
Kampfhub­schrauber Apache auf der OCEAN
Bildquelle: Roy­al Navy

Vom britis­chen Hub­schrauberträger OCEAN einge­set­zte Kampfhub­schrauber Apache der British Army haben am 12. Juni zwei kleine, schnelle Boote Ghaddafi-treuer Trup­pen zer­stört, die den Hafen von Mis­ra­ta ans­teuerten.

Während die OCEAN und der Ver­sorg­er FORT ROSALIE (zusam­men mit Zer­stör­er LIVERPOOL, U‑Boot TRIUMPH und Minen­jagdboot BROCKLESBY) im Ein­satz vor der libyschen Küste bleiben, set­zen die anderen Ein­heit­en der Roy­al Navy Response Force Task Group nun das lange geplante, mehrmonatige Vorhaben „Cougar-2011“ fort. Dock­lan­dungss­chiff ALBION, Fre­gat­te SUTHERLAND und zwei Hil­f­ss­chiffe haben in dieser Woche das Mit­telmeer durch den Suezkanal in Rich­tung Indis­ch­er Ozean ver­lassen.

Sechs Liby­er ent­führten am 13. Juni in Tripo­lis einen kleinen „staatlichen“ (Marine?) Schlep­per, um sich damit zu den Rebellen nach Beng­hazi abzuset­zen. Schlecht­es Wet­ter zwang sie auf dem Weg allerd­ings zur Kursän­derung nach Mal­ta, wo sie Wet­terbesserung abwarten und dann ihre Fahrt fort­set­zen wollen.

Am 13. Juni kon­nte ein weit­eres von der Inter­na­tion­al Orga­ni­za­tion for Migra­tion (IOM) gechar­tertes Schiff den Hafen des nach wie vor heftig umkämpften Mis­ra­ta anlaufen, 222 Flüchtlinge sowie 30 Ver­wun­dete an Bord nehmen, und sich auf den Weg nach Beng­hazi machen. Die IOM hat seit Mitte April neun solche Fahrten unter­nom­men und dabei fast 7.500 Men­schen aus Mis­ra­ta evakuiert.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →