Libanon

Ein rou­tinemäßig anste­hen­der Aus­tausch von Per­son­al und Mate­r­i­al für die UN-Trup­pen im Libanon (UNIFIL_) bot willkomme­nen Anlass für eine zweitägige amphibis­che Übung.

Marineforum - SIROCO entlädt vor Naqoura (Foto: franz. Marine)) Am 19. und 20. Jan­u­ar gin­gen das franzö­sis­che Dock­lan­dungss­chiff SIROCO und das ital­ienis­che Dock­lan­dungss­chiff SAN GIORGIO vor der südlibane­sis­chen Küste bei Naqoura vor Anker. Kleinere Lan­dungs­boote trans­portierten Fahrzeuge und Sol­dat­en an Land. Ein­heit­en der libane­sis­chen Armee und Marine sicherten die Oper­a­tion und gestal­teten den rou­tinemäßi­gen Per­son­alaus­tausch so zu ein­er mul­ti-nationalen amphibis­chen Übung.

Die SIROCO set­zte ins­ge­samt 180 Mann sowie auch leichte Kampf­panz­er AMX-10 ab – ein Aus­tauschkontin­gent für die franzö­sis­chen UNIFIL-Trup­pen. Anschließend ver­legte das franzö­sis­che Dock­lan­dungss­chiff weit­er nach Beirut, wo am 21. Jan­u­ar noch ein­mal drei schwere Kampf­panz­er Leclerc im Hafen ent­laden wur­den. Die SIROCO kehrt nun aber nicht unmit­tel­bar nach Frankre­ich zurück, son­dern verbleibt noch mehrere Wochen in der Region. Sie löst die Fre­gat­te PRIMAUGUET im Rah­men der nationalen Oper­a­tion Bal­iste im Präsen­zein­satz vor der libane­sis­chen Küste ab.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen. Bildquelle: franz. Marine