Lettland — Übung Baltic Fortress

Vor der let­tis­chen Küste wurde vom 17. bis 21. Mai die Übung Baltic Fortress durchge­führt.

Teil­nehmer an dieser Übung waren die Ein­heit­en des gemein­samen Baltischen Geschwaders der drei Baltischen Mari­nen. Die Auf­stel­lung dieser „Baltic Squadron“ (kurz: Bal­tron) war Mitte der 90er Jahre beschlossen wor­den, wobei mehrere west­liche Mari­nen als Spon­soren das Pro­jekt damals finanziell und materiell förderten. Primäre Auf­gaben­bere­iche waren zunächst das Räu­men von in den zwei Weltkriegen in der Ost­see gelegten Minen­feldern und die koor­dinierte Wahrnehmung küstenwachähn­lich­er Oper­a­tio­nen ein­schließlich SAR-Dienst. Daneben sollte der Ver­band aber auch einen ständi­gen Kern für Ost­seeübun­gen im Rah­men der NATO-Ini­tia­tive Part­ner­ship-for-Peace bilden und bei Bedarf schließlich auch den Vere­in­ten Natio­nen für friedenser­hal­tende Maß­nah­men außer­halb der Ost­see zur Ver­fü­gung ste­hen (bish­er noch nicht erfol­gt). Jede der drei Mari­nen assig­niert ein oder zwei Ein­heit­en für die Dauer von bis zu zwölf Monat­en. Geführt wird Bal­tron von einem (in Rota­tion) gemein­sam bes­timmten Offizier, der in seinen Auf­gaben durch einen multi­na­tionalen Stab unter­stützt wird.

Marineforum - LINGA (Foto: Michael Nitz)
LINGA
Bildquelle: Michael Nitz

Seit Beginn ihrer NATO Mit­glied­schaft stellen die drei Baltischen Mari­nen mehr oder weniger regelmäßig Ein­heit­en zu NATO-Ein­satz­grup­pen (SNMCMG-1) ab; Bal­tron blieb aber als tri­lat­erales Pro­jekt davon unberührt, und mehr oder weniger regelmäßig wird der Ver­band auch zu gemein­samen Übun­gen aktiviert. Eine solche Übung war jet­zt Baltic Fortress, mit dem sich die drei Baltischen Mari­nen auf die im Rah­men von Part­ner­ship-for-Peace vom 6. — 22. Juni geplante, multi­na­tionale Großübung Bal­tops 2010 vor­bere­it­et haben. Teil­nehmer waren aus Let­t­land die Minen­jagdboote IMANTA und VIESTURS (ex-nieder­ländis­che ALK­MAAR-Klasse) sowie das Wach­boot LINGA (ex-nor­wegis­che STORM-Klasse). Litauen brachte das Minen­jagdboot SÜDUVIS (ex-deutsche KOBLENZ), Est­land das Minen­jagdboot UGANDI (ex-britis­che SANDOWN-Klasse) in die Übung ein.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.