Kolumbien — Neues Offshore Patrol Vessel (OPV)

Die kolumbian­is­che Marine hat mit der 20 DE JULIO ihr erstes neues Off­shore Patrol Ves­sel (OPV) in Dienst gestellt.

Die Beschaf­fung solch­er Schiffe ste­ht seit schon seit eini­gen Jahren auf der Agen­da, und nach­dem die chilenis­che Marine ihre von der deutschen Fass­mer ent­wor­fene PILOTO PARDO über­nom­men hat­te und damit offen­bar sehr zufrieden war, fiel im Früh­jahr 2009 die Entschei­dung für das ange­botene, gle­iche OPV-80 Design (mit leicht­en Mod­i­fizierun­gen für den Bedarf der kolumbian­is­chen Marine). Bauw­erft wurde die heimis­che Cotec­mar, bei der im Som­mer 2010 die 20 DE JULIO vom Stapel lief. Flot­ten­hand­büch­er waren zunächst von einem Neubau für die kolumbian­is­che Küstenwache aus­ge­gan­gen; Far­bge­bung und Seiten­num­mer (46) macht­en allerd­ings schon beim Stapel­lauf klar, dass das neue Schiff für die Marine bes­timmt war. Diese will das 80,6 m lange 1.800-ts Schiff vor allem in der Überwachung der erweit­erten Wirtschaft­szone, bei der Bekämp­fung von Ter­ror­is­mus und Dro­gen­han­del, im SAR-Dienst, sowie in der Nothil­fe nach Naturkatas­tro­phen ein­set­zen.

Marineforum -
20 DE JULIO (Foto: Cotec­mar)

Heimath­afen der 20 DE JULIO wird das an der Paz­i­fikküste gele­gene Tuma­co, wo der Neuzu­gang seine erste Haup­tauf­gabe in der Bekämp­fung des Dro­gen­schmuggels find­en soll. Bewaffnung mit einem 40-mm Geschütz ist für diese Auf­gabe völ­lig aus­re­ichend. Ein an Bord mit­ge­führter Hub­schrauber erhöht den Wirkra­dius des Schiffes, und schnell aus­set­zbare Speed­boote geben zusät­zliche Möglichkeit­en, „Dru­grun­ner“ abz­u­fan­gen.

Die 20 DE JULIO wird kein Einzelschiff bleiben. Im Okto­ber 2011 hat die kolumbian­is­che Marine bei Cotec­mar bere­its ein zweites OPV-80 in Auf­trag gegeben, das 2013 in Dienst gestellt wer­den soll. Danach wer­den wohl noch weit­ere Schiffe dieses Typs fol­gen. 2010 rech­nete die Werft mit Fol­geaufträ­gen für vier OPV 80. Die kolumbian­is­che Marine lässt es allerd­ings ruhig ange­hen. Sich­er auch mit Blick auf die Finan­zlage erteilt sie Aufträge für die Neubaut­en nur nach und nach. In der langfristi­gen Pla­nung der näch­sten 20 Jahre find­en sich aber ins­ge­samt sechs OPV-80.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.