Kanada — Verlegungen der Pazifikflotte vor die kalifornische Küste

Für Schiffe der kanadis­chen Paz­i­fik­flotte sind Ver­legun­gen vor die kali­for­nische Küste zu gemein­samen Aktiv­itäten mit der US Navy Rou­tine, für die Besatzun­gen aber immer auch Höhep­unk­te.

Zur Zeit sind drei Schiffe dort unter­wegs. Der Zer­stör­er ALGONQUIN (TRIB­AL-Klasse) hat­te sich schon im August einem vor Süd- und Mit­te­lameri­ka operieren­den, multi­na­tionalen Ver­band angeschlossen und mit diesem an mehreren regionalen Übun­gen (u.a. „Pana­max 2011“) teilgenom­men. Die Fre­gat­te OTTAWA (HAL­I­FAX-Klasse) befind­et sich auf dem Rück­weg von ein­er drei­monati­gen Aus­bil­dungsreise durch den Paz­i­fik, die das Schiff bis nach Aus­tralien führte.

Marineforum - Archivbild (RCaN)
Archiv­bild (RCaN)

Bei­de Kampf­schiffe nah­men vor dem Ende ihrer jew­eili­gen Vorhaben noch ein­mal Kurs auf die kali­for­nische Küste, wo sie sich Ende Sep­tem­ber ein­er Flugzeugträgere­in­satz­gruppe der US Navy anschlossen. Gemein­sam mit der CARL VINSON und den Ein­heit­en von deren Car­ri­er Strike Group absolvierten die bei­den kanadis­chen Schiffe vor San Diego ein oper­a­tives Train­ing.

Am 19. Sep­tem­ber machte sich dann im Marinestützpunkt Esquimalt (bei Van­cou­ver) auch der Flot­ten­ver­sorg­er PROTECTEUR für eine zwei­monatige Reise auf den Weg nach Süden. Zunächst stand für den derzeit einzi­gen Ver­sorg­er der kanadis­chen Paz­i­fik­flotte die Teil­nahme an ein­er drei­wöchi­gen „Com­pos­ite Train­ing Unit Exer­cise (COMPTUEX) der ABRAHAM LINCOLN Car­ri­er Strike Group auf dem Pro­gramm, mit der sich der US-Ver­band auf einen bevorste­hen­den Ein­satz vor­bere­it­ete.

ALGONQUIN, OTTAWA und PROTECTEUR fan­den schließlich zusam­men, um im Rah­men ein­er jährlichen „Task Group Exer­cise“ gemein­sam mit Ein­heit­en der US Navy ihre Fähigkeit­en zu Oper­a­tio­nen als „bi-nation­al team“ zu verbessern. Auf dem Pro­gramm standen dabei diverse Übun­gen unter „sich entwick­el­nden Szenar­ien“, von kon­ven­tioneller Seekriegführung über Mar­itime Secu­ri­ty Oper­a­tions bis hin zu human­itär­er Hil­feleis­tung.

Natür­lich gehören auch Hafenbe­suche zum Pro­gramm der drei kanadis­chen Schiffe. Höhep­unkt war dabei zweifel­los ein Besuch in San Diego, mit aktiv­er Teil­nahme an der „Fleet Week San Diego“.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →