Japan/China

Erst­mals seit dem 2. Weltkrieg führt ein japanis­ches Kriegss­chiff einen Besuch in einem chi­ne­sis­chen Hafen durch.

Marineforum - SAZANAMI läuft in Zhanjiang ein (Foto: Chinese Defence Forum) Am 24. Juni lief der Zer­stör­er SAZANAMI (TAKANA­MI-Klasse) im Stützpunkt Zhan­jiang der chi­ne­sis­chen Süd­flotte ein. Der Besuch des japanis­chen Schiffes erfol­gt im Rah­men eines im Okto­ber 2000 zwis­chen Chi­na und Japan vere­in­barten Kat­a­logs zur Verbesserung der bilat­eralen Beziehun­gen, zum dem auch gegen­seit­ige Kriegss­chiff­be­suche gehören. Nach einem umstrit­te­nen Besuch des dama­li­gen japanis­chen Min­is­ter­präsi­den­ten Koizu­mi an ein­er Weltkriegs­ge­denkstätte (Yasuku­ni Schrein) legte Chi­na alle geplanten Aktiv­itäten zunächst wieder abrupt auf Eis.

Im August des let­zten Jahres beschlossen die Vertei­di­gungsmin­is­ter dann allerd­ings ihr Wieder­au­fleben, und schon im Novem­ber kon­nte der chi­ne­sis­che Zer­stör­er SHENZHEN zu einem viel beachteten, viertägi­gen Besuch in Tokio ein­laufen.

Die SAZANAMI erwidert nun diesen Besuch, und sie wurde vor Zhan­jiang von der als „Host­ship“ desig­nierten SHENZHEN emp­fan­gen und in den Hafen geleit­et. In Würdi­gung des beson­deren Ereigniss­es hat­ten alle dort sta­tion­ierten Ein­heit­en „vollen Flaggen­schmuck“ angelegt.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen. Bildquelle: Chi­nese Defence Forum