Italien / Frankreich

Eine nicht alltägliche Foto­gele­gen­heit hat­ten Marine-Enthu­si­as­ten am 5. Mai bei La Spezia vor der ital­ienis­chen Küste.

Alle vier bish­er gebaut­en Zer­stör­er der HORI­ZON-Klasse (in Ital­ien ORIZZONTE) trafen sich hier. Gemein­sam führten die ital­ienis­chen ANDREA DORIA und CAIO DUILIO sowie die franzö­sis­chen FORBIN und CHEVALIER PAUL bei her­rlichem Wet­ter eine Seefahrt für Fotografen, ein so genan­ntes „Pho­tex“ durch.

Vor mehr als zehn Jahren hat­ten Frankre­ich, Großbri­tan­nien und Ital­ien die gemein­same Entwick­lung eines für Flu­gab­wehrauf­gaben opti­mierten 7.000-ts Zer­stör­ertyps beschlossen. Die Schiffe soll­ten vor allem in der Luftraumvertei­di­gung um (Flugzeugträger-)Einsatzgruppen zum Ein­satz kom­men. Ende der 90er-Jahre zog sich die britis­che Roy­al Navy allerd­ings aus dem Vorhaben zurück und ver­fol­gt seit­dem mit der DAR­ING-Klasse eine Eige­nen­twick­lung. Ital­ien und Frankre­ich set­zten das Pro­jekt HORIZON bilat­er­al fort. Bei der franzö­sis­chen Marine soll­ten ursprünglich sechs neue Zer­stör­er ältere Schiffe erset­zen. Die ital­ienis­che Marine vier ORIZZONTE beschaf­fen. Unter finanziellem Druck und nach erhe­blichen Kosten­steigerun­gen mussten sich bei­de Mari­nen inzwis­chen allerd­ings mit nur je zwei Schif­f­en beschei­den.

Zwar liest man gele­gentlich noch von „Optio­nen auf weit­ere Schiffe“; es gilt aber als sich­er, dass diese nicht mehr wahrgenom­men wer­den und in ein­er Alter­na­tivlö­sung für Flu­gab­wehr opti­mierte Fre­gat­ten (des eben­falls bilat­eralen Vorhabens FREMM) beschafft wer­den sollen. So hat­ten Fotografen vor La Spezia denn die sel­tene Chance, sämtliche Schiffe ein­er für mehr als eine Marine gebaut­en Klasse „auf einen Schlag“ vor ihre Lin­sen zu bekom­men.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.