Italien

Am 8. Mai hat die ital­ienis­che Marine ihre diesjährige nationale Haup­tübung Mare Aper­to 2007 begonnen.

GIUSEPPE GARIBALDI (Foto:  ital. Marine)

Bis zum 19. Mai ste­hen Über­wasserseekriegführung, U-Jagdübun­gen, Flu­gab­wehr auf dem Pro­gramm. Daneben lässt die Teil­nahme aller drei Dock­lan­dungss­chiffe ( SAN GIUSTO, SAN GIORGIO, SAN MARCO) der ital­ienis­chen Marine und die Führungsstruk­tur mit Joint Task Force, Amphibi­ous Force und Land­ing Force einen deut­lichen Übungss­chw­er­punkt bei amphibis­chen Oper­a­tio­nen erken­nen. Höhep­unkt soll am 17. Mai eine Übung zur Evakuierung von Zivilis­ten (NEO) vor Sar­dinien wer­den, an der auch Luft­lande­trup­pen beteiligt sein wer­den.

Die Liste der Übung­steil­nehmer wird ergänzt durch den Flugzeugträger GIUSEPPE GARIBALDI (Flag­gschiff), den Zer­stör­er LUIGI DURAND DE LA PENNE, drei Fre­gat­ten, das U-Boot SCIRE (Typ 212A) und einen Ver­sorg­er. Neben den ital­ienis­chen Ein­heit­en sind auch einige Schiffe ander­er Mari­nen beim diesjähri­gen Mare Aper­to vertreten. Dazu gehören neben der griechis­chen Fre­gat­te SALAMIS und der türkischen Fre­gat­te TURGUTREIS die bei­den deutschen Fre­gat­ten BAYERN und AUGSBURG sowie das franzö­sis­che U-Boot CASABIANCA.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen. Bildquelle: ital. Marine