Indien/USA

Seestre­itkräfte Indi­ens und der USA haben am 17. Okto­ber im Ara­bis­chen Meer die diesjährige Übung Mal­abar-08 begonnen.

Marineforum - indisches U-Boot der SHISHUMAR-Klasse (Foto: Michael Nitz)
Indis­ches U‑Boot der SHISHU­MAR-Klasse
Bildquelle: Michael Nitz
Mal­abar ist eine seit 1992 vor der indis­chen West­küste durchge­führte Übungsserie der indis­chen Marine und der US-Navy. Nach den indis­chen Atom­tests 1998 wur­den die eigentlich jährlich geplanten Übun­gen von der US-Navy sus­pendiert, find­en im Zuge der inzwis­chen wieder verbesserten Beziehun­gen seit 2003 aber wieder regelmäßig – nun schon zum 12. Male — statt. Ihre Kom­plex­ität nimmt nach und nach zu. Beschränk­te man sich 1992 noch auf ein­fach­ste Fahr- und Fer­n­meldeübun­gen, sind die neueren Mal­abar mit­tler­weile von anspruchsvollen Szenar­ien geprägt. 2005 stellte die US-Navy erst­mals einen Flugzeugträger für Mal­abar ab. 2007 wurde aus der eigentlich bilat­eralen Übung sog­ar ein multi­na­tionales Manöver, an dem sich 26 Kriegss­chiffe auch aus Japan, Aus­tralien und Sin­ga­pur (aus­nahm­sweise im Seege­bi­et um die Insel­grup­pen der Niko­baren und Andama­nen) beteiligten.

Bei Mal­abar-08 ist man ins Ara­bis­che Meer und zur Bilat­er­al­ität zurück gekehrt, aber erneut ist eine Car­ri­er Strike Group der US-Navy beteiligt. Die derzeit in der Gol­fre­gion einge­set­zte RONALD REAGAN hat mit dem Kreuzer CHANCELLORSVILLE, zwei Zer­stör­ern, ein­er Fre­gat­te und einem U‑Boot vor die indis­che West­küste ver­legt. Die indis­che Marine bringt ihre Zer­stör­er MUMBAI und RANA, vier Fre­gat­ten und eben­falls ein U‑Boot (SHISHU­MAR-Klasse) in die Übung ein. Ver­sorgungss­chiffe, Aufk­lärungs- und Kampf­flugzeuge sowie bord- und landgestützte Hub­schrauber ergänzen die Kontin­gente der Übungspart­ner.

Als Inhalte für das bis zum 24. Okto­ber dauernde Mal­abar 08 wird ein bre­ites Spek­trum genan­nt, das von Mar­itime Inter­dic­tion Oper­a­tions, Anti-Ter­ror Oper­a­tions, Kampf­flugzeugein­satz von Flugzeugträgern (wobei wahrschein­lich auch indis­che Har­ri­er von der RONALD REAGAN operieren wer­den) bis hin zu gemein­samen Schießab­schnit­ten reicht.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.